Asylforderer aus Nordafrika, denen kein Asyl zusteht, terrorisieren Köln

Nach den sexuellen Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof rückt eine Tätergruppe in den Fokus:  Nordafrikaner, die schon vor 2 Jahren unterhalb der Philharmonie als Marihuana-Dealer auffielen. 

http://www.express.de/koeln/koeln-sexuelle-uebergriffe–opfer-erzaehlt-vom-horror-am-hauptbahnhof-23252186

Den angrenzenden Gastwirten waren diese Täter längst bekannt, auch der Polizei, die damals sagte: „Wir haben die Szene im Auge und bekämpfen sie mit offenen und verdeckten Maßnahmen.“

Doch die jungen Männer haben keinerlei Respekt vor der Polizei. Ein Zivil-Ermittler: „Sie wissen genau, dass ihnen in Köln nichts passiert. Die Justiz ist lasch, und ihre Asylverfahren ziehen sie mit juristischen Tricks in die Länge.“

Selbst Polizistinnen der Wache Stolkgasse meiden nach Feierabend den Bereich am Bahnhof, wo die Täter als Taschendiebe, Drogendealer oder Antänzer aktiv sind.

Einige begehen laut Ermittlern morgens Autoaufbrüche, verkaufen mittags Marihuana, und abends sind sie als Taschendiebe in der Altstadt unterwegs. Die Täter sind meist mit Messern bewaffnet und haben keinerlei Skrupel.

Da die Männer nicht aus Kriegsgebieten stammen oder Angst vor politischer Verfolgung haben müssen, wundern sich viele Ermittler, warum sie nicht konsequent abgeschoben werden.

Viele von ihnen kommen nicht direkt aus ihrer Heimat nach Deutschland, sondern aus Spanien und Frankreich, wo sie meist schon länger gewohnt haben. 

Am frühen Sonntagmorgen hat nun die Polizei 5 mutmaßliche Täter (Nordafrikaner) festgenommen.

http://www.express.de/koeln/hauptbahnhof-fuenf-taeter-nach-uebergriffen-auf-frauen-festgenommen-23252346

HIER MUSS GANZ KLAR AN POLITIK UND JUSTIZ DIE FRAGE GESTELLT WERDEN, WARUM DIESE KRIMINELLEN NORDAFRIKANER SEIT ÜBER 2 JAHREN IN KÖLN UND GENERELL IN DEUTSCHLAND GEDULDET UND NICHT ABGESCHOBEN WERDEN? UND WARUM POLITIK UND JUSTIZ IMMER MEHR ASYLOPTIMIERER AUS NORDAFRIKA IN UNSER LAND LÄSST?

FAKT IST, DEN NORDAFRIKANERN STEHT IN DEUTSCHLAND GAR KEIN ASYL ZU. SIE KOMMEN ALLE AUS LÄNDERN, IN DENEN SIE WEDER KRIEG NOCH BÜRGERKRIEG IST UND IN DENEN SIE AUCH NICHT POLITISCH VERFOLGT WERDEN.

VERFOLGT WURDEN SIE IN IHRER HEIMAT BESTENFALLS DESHALB, WEIL SIE AUCH DORT SCHON KRIMINELL WAREN UND STRAFTATEN BEGANGEN HABEN.

ES IST BEKANNT, DASS DIE REGIERUNGEN DIVERSER AFRIKANISCHER LÄNDER  DIE TORE VON GEFÄNGNISSEN UND IRRENHÄUSERN FÜR AUSREISEWILLIGE VERBRECHER UND GEISTESKRANKE ÖFFNEN LIEßEN, UM SICH AUF DIESE WEISE IHRES ABSCHAUMES UND BODENSATZES IN RICHTUNG EUROPA ZU ENTLEDIGEN.

DER STÄNDIGE UN-GESANDTE DES KONGO NANNTE DIESE AFRIKANER RATTEN UND DEN ABSCHAUM UND MÜLL AFRIKAS.

Quelle: http://www.krone.at/Nachrichten/.-Story-267689

HIER IST SOFORTIGES HANDELN VON POLITIK UND JUSTIZ ANGESAGT:

1.) ALLE IN DEUTSCHLAND BEFINDLICHEN NORDAFRIKANER SOFORT UND OHNE AUSNAHME ABSCHIEBEN!

2.) KEINEN EINZIGEN ASYLFORDERER AUS NORDAFRIKA MEHR NACH DEUTSCHLAND HEREIN LASSEN!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s