Die Böller- und Flaschenwürfe bei der Samstags-Demo in Köln waren eine False-Flag-Aktion und wurden nicht von den

 

Der Abbruch der Samstags-Demo von Pegida in Köln war eine Inszenierung. Egal von wem auch immer, ob von linken Journalisten, von der ANTIFA oder anderen Linksextremisten oder von selbsternannten linken Gutmenschen und Bahnsteigklatschern inszeniert. Fakt ist, von Seiten der PEGIDA-Demonstranten erfolgten die Böller- und Flaschenwürfe nicht.

Der Böller kam NICHT von vorne (von den Demonstranten) geflogen, sondern wurde  hinter der Polizei und neben dem Wasserwerfer gezündet!!! Und zwar von 2 schwarzgekleideten Männern mittleren Alters, einer davon war in Begleitung einer Frau. Dieser flüchtete nach dem Anzünden der Böller zusammen mit der Frau nach rechts, der einzelne Mann flüchtete nach dem Anzünden der Böller nach links hinter den Wasserwerfer. Auf den Fotos unten sind diese Personen gelb markiert und ihr seht auf den Fotos auch angezeigt die Minuten, in denen diese Bilder im Zeitlupenvideo zu sehen sind, welches am Ende dieses Berichtes folgt:

Foto 1:

böller

 

Foto 2:

Böller 2

Foto 3:

böller1

Die rot-grüne NRW-Regierung, die Presse und die Antifa stecken vermutlich ALLE unter einer Decke!!!

Auch Hinweise von friedlichen Demo-Teilnehmern, dass weitere Böller von außerhalb gezündet wurden, scheinen sich zu bestätigen. Dazu das nachfolgende Video.

Das Ganze beginnt zunehmend an Zustände wie in Nordkorea, Weißrußland oder andere Diktaturen auf dieser Welt zu erinnern.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s