Linksversiffte Facebookseite „Perlen aus Freital“ betteln auf Facebook um Geld

Ein Fall für das Finanzamt oder gar für den Staatsanwalt?

Die „Freunde“ von Justizminister Heiko Maas, die Betreiber der linksversifften Hetztseite „Perlen aus Freital“ sind wohl, wie alle Linksextremisten, Linkskriminelle und ANTIFANTEN knapp bei Kasse.

Deshalb betteln sie nun auf ihrer Facebookseite um Geld. Und das wollen sie natürlich „SCHWARZ KASSIEREN“, sprich am Finanzamt vorbei.

Ich werde das der Steuerfahndung des zuständigen Finanzamtes melden und damit 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Zum einen wird Facebook durch die Steuerfahnder  gezwungen werden, die Identität der Betreiber dieser Seite der Steuerfahndung offen zu legen und dann steht diesen linken Hetzern eine Steuerfahndung ins Haus.

Zum anderen kann ich mir gut vorstellen, dass dann die Namen der Betreiber dieser Seiten nicht nur der Steuerfahndung bekannt werden, sondern dass auch „andere Leute“, auf welche Weise lasse ich mal offen, an die Namen und Adressen der Betreiber dieser linken Hetzseite kommen.

Das der auf dem linken Auge sprichswörtlich blinde Justizminister Heiko Maas mit den Betreibern dieser Seite gemeinsame Sache macht, wird durch nachfolgenden Artikel dokumentiert:

http://www.tagesspiegel.de/medien/perlen-aus-freital-facebook-nimmt-sperre-von-hass-doku-zurueck/13009176.html

Dem oben genannten Artikel vom Tagesspiegel zufolge, wurde die linke Hetzseite „Perlen aus Freital von Facebook gesperrt, abedr nur kurz darauf, auf Intervention von Justizminister Heiko Maas, wieder freigeschaltet.

Passt zu dem in meinen Augen schlechtesten Justizminister, den Deutschland in den letzten 100 Jahren hatte.

Unfähig oder besser gesagt gar nicht gewillt, die linkskriminelle ANTIFA, die in den letzten Jahren an Schäden und Kosten für Polizeieinsätze mehrere hundert Millionen Euro verursacht hat ( alleine im Januar in Berlin über 1 Million Euro in Form von abgefackelten Autos ) als verfassungsfeindliche Vereinigung einzustufen und zu verbieten. 

Unfähig oder besser gesagt gar nicht gewillt, die linksextremistische Plattform der ANTIFA, sprich https://linksunten.indymedia.org/  zu verbieten, auf der immer wieder offen zur Gewalt gegenüber unserer Polizei und gegenüber PEGIDA-Demonstranten und AfD-Politikern aufgerufen wird.

Bekanntlich wird die ANTIFA von den GRÜNEN, den WESTLINKEN, dem DGB und von Teilen der SPD logistisch, materiell und finanziell ( teils verdeckt, teils ganz offen über den DGB und über die ultralinke Amadeu-Antonio-Stiftung ) unterstützt und dafür als linkskriminelle Schlägerbande gegen Pegida-Demonstranten und gegen die AfD benützt.

Die ultralinke Amadeu-Antonio-Stiftung wird geleitet von einer ehemaligen Stasi-Informantin ( Anetta Kahane ), die unter dem Decknamen IM-Victoria in der DDR mehrere Jahre lang Mitbürger im Auftrag der Stasi bespitzelt hat.

Einmal Spitzel, immer Spitzel, denn aktuell bespitzelt diese Frau, im Auftrag von Justizminister Heiko Maas, im Internet ganz normale Deutsche Bürger, nur weil diese mit Merkels verfehlten Asylpolitik nicht einverstanden sind. Eine ihrer engsten Mitarbeiterinnen ist die EX-Piratin Julia Schramm. Diese wurde bekannt durch ihren offen geäußerten Hass gegen Dresdner Bürger, als sie am Gedenktag der tausenden von zivilen Opfern bei der Bombardierung Dresdens die Toten und die Lebenden Dresner mit dem Spruch „Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris feuerfrei“ verhöhnte.

Die Antwort von uns anständigen Deutschen muss darin bestehen, bei allen kommenden Wahlen, egal ob in den Bundesländern oder 2017 bei der Bundestagswahl, den etablierten Parteien einen krachenden Arschtritt zu verpassen, indem wir die AfD wählen und der AfD zu Mehrheiten verhelfen.

Hier nun der Link zu der linken Hetzseite „Perlen aus Freital“:

https://www.facebook.com/Perlen-aus-Freital-1429763820684342/timeline

Auf deren Seite wird um Geld gebettelt, anstatt es mal mit anständiger Arbeit zu versuchen….siehe unten:

6. Januar 2016·

Wir benötigen eure Hilfe!

Mittlerweile wenden wir jeden Tag einen nicht unerheblichen Teil unserer Zeit auf, um das Internet nach Hasskommentaren zu durchforsten, eure zahlreichen Einsendungen zu prüfen, die Kommentare hier zu moderieren und Presseanfragen zu beantworten.
Die Zeit fehlt uns leider für unsere anderen Aufgaben und so gut die Sache auch ist, irgendwas muss am Ende den Kühlschrank füllen. Wir würden daher gerne nochmal hier den virtuellen Klingelbeutel rumgehen lassen.

Da aus Sicherheitsgründen alles anonym ablaufen muss, scheiden Paypal und Banküberweisung leider aus. Am einfachsten ist es, uns mit Amazon-Geschenkgutscheinen per Mail zu unterstützen. Diese können wir dann hier im Freundes- und Bekanntenkreis ohne Gefahr gegen Bargeld eintauschen und damit unsere Kosten decken.

Dazu einfach auf diese Seite gehen:
https://www.amazon.de/gp/product/B0054PDOV8/

Dort dann den gewünschten Betrag und als Empfänger freitalperlen@gmail.com eingeben. Wir erhalten dann per Mail den Code und ihr habt das gute Gefühl, ein sinnvolles und wichtiges Projekt zu unterstützen.

Vielen Dank!

„heart“-Emoticon

Als Alternative bieten wir noch die Möglichkeit per Paysafecard an.

So einfach funktioniert es mit paysafecard:

Kaufe paysafecard in deiner nächstgelegenen Verkaufsstelle. Finde sie mit der Verkaufsstellensuche:
https://www.paysafecard.com/…/paysa…/verkaufsstellen-finden/

Wähle beim Kauf der paysafecard zwischen den Werten 10, 15, 20, 25, 30, 50 und 100 EUR.

Schick uns dann per Mail ( freitalperlen@gmail.com ) die freigerubbelte 16-stellige paysafecard PIN.

ICH WERDE DIESEN LINKEN HETZERN AUCH WAS ZUKOMMEN LASSEN, NÄMLICH EINEN BESUCH DER STEUERFAHNDUNG!!!!!!!!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s