SKANDAL: Brandenburger Tor strahlt in Farben der türkischen Flagge

Wer heute in dem wegen seiner „ehrlichen Berichterstattung“ allseits „beliebten“ ARD/Morgenmagazin das mit der türkischen Flagge angestrahlte Brandenburger Tor sah, war vermutlich schockiert. Nachdem die Türken bereits vor den Toren Wiens standen, – stehen sie jetzt vor den Toren Berlins?

tuerkei

Das Brandenburger Tor ist ein Wahrzeichen und nationales Symbol mit dem wichtige Ereignisse der Geschichte Berlins, Deutschlands, Europas und der Welt des 20. Jahrhunderts verbunden sind. Dieses Brandenburger Tor mit dem islamischen Halbmond angestrahlt zu sehen, macht vielen Menschen Angst.

Laut Merkel und Co. sollte die türkische Flagge auf dem Brandenburger Tor ein Zeichen der Anteilnahme nach dem Anschlag am Istanbuler Flughafen sein, um Mitleid mit den Opfern zu zeigen.

Muss man da so weit gehen, und sich zu so einer Handlung hinreißen lassen?

Wie oft soll unser deutsches Wahrzeichen künftig noch für irgendwelche Anteilnahme Bekundungen herhalten?

Und wo sind die Flaggen für all die anderen Länder, in denen täglich Anschläge vermeldet werden?

Kaum ein Mensch wird doch glauben, dass die Anschläge in der Türkei abnehmen!

Ein Mensch wie Erdogan, der Gewalt sät, wird Gewalt ernten! Hat man all die Meldungen vergessen, dass die Türkei die Grenzen für syrische Flüchtlinge schloss, aber die IS-Truppen durchließ? Und nun wollen sie die großen Helfer (gegen massenweise Bargeld) in der Flüchtlingskrise sein?

Es ekelt mich an, dass sich die Deutsche Regierung, vor allem aber Merkel, von dem Despoten Erdogan gängeln lässt und Erdogan als großen Erlöser für das selbst ausgelöste „Flüchtlingsproblem“ sieht.

Es existieren zig Fotos, die Tanklastzüge aus von der IS besetzten Gebieten in der Türkei dokumentiert haben. Darin angeblich involviert Erdogan und sein Sohn Bilal.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/russland-versus-tuerkei-ist-erdogans-sohn-der-oelminister-des-is/12680606.html

Erdogans Tochter  Sümeyye unterhält angeblich ein Krankenhaus für verwundete ISIS-Kämpfer.

http://de.europenews.dk/Erdogans-Tochter-unterhaelt-Krankenhaus-fuer-ISIS-Kaempfer-115700.html

Die Türkei, in Person von Erdogan, seinem Sohn und seiner Tochter macht also Geschäfte mit den IS-Truppen.

Auf Druck des Westens wurden diese ein wenig eingeschränkt und das gefällt natürlich der IS nicht.

Es gibt keinerlei Beweise, dass sie die Terroristen in Istanbul waren, aber sofort kam das Statement der Türkei. Das Nächstliegende wäre doch, dass sich die Kurden wehren, die immer mehr zivile Opfer beklagen!

Inzwischen haben 2 Hamburger Anwälte zusammen mit Politikern und Prominenten Klage gegen Erdogan eingereicht wegen Massenmordes.

Und die Hure Deutschland biedert sich diesem Mann an und versorgt ihn mit Milliarden (eigentlich gedacht zur Förderung für künftige EU-Mitglieder).

Anteilnahme für die unschuldigen Opfer uneingeschränkt JA!  Staatstrauer für die Türkei – NEIN!

Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich

 

                                           merkel

Bevor sich Skeptiker mit dem Schlachtruf „Verschwörungstheoretiker“ zu Wort melden, muss – wie schon einmal – etwas Selbstverständliches geklärt werden: Es wäre leichtfertig, hätte der US-Präsident nach Überwindung des Naziregimes nach 1945 nicht verfügt, dass der Einfluss auf die amtierenden Führungspersonen in Deutschland durch die Dienste und den Auswärtigen Dienst der USA gesichert werden muss. Diese Instruktion ist mit Sicherheit nicht hinfällig. Und sie ist mit genauso großer Sicherheit bei der Wende 1989/1990 erneuert worden und auf das Personal in Ostdeutschland erweitert worden, wenn das nicht schon vorher geschehen war.

autor_mueller
Es ist also ziemlich müßig, den USA und anderen Alliierten sowie den betroffenen Deutschen Vorwürfe zu machen. Etwas Selbstverständliches hebelt man dadurch nicht aus. Man kann es in seiner Wirkung entschärfen, wenn man offen darüber spricht und damit der deutschen Öffentlichkeit hilft, die verschiedenen Äußerungen und Schachzüge der deutschen Führungspersonen besser und sachgerechter einordnen zu können. Deshalb schreibe ich über die Indizien:

  1. Das neueste Indiz: Angela Merkels Warnung vor Eile bei der Umsetzung der Abstimmung in Großbritannien. Sie hatte schon in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom vergangenen Sonntag überraschend und gegen die sonstige Tonlage dafür geworben, den Briten nach der Volksabstimmung über den Brexit Zeit zu lassen. Dass das in unserem Interesse geäußert sein könnte, ist nicht einzusehen.Es ist im Interesse der Angelsachsen, der Briten und ihres engsten Verbündeten, der USA geäußert worden. Für Merkels besonderes Engagement in dieser Angelegenheit spricht auch, dass ihre engsten Paladine, der Staatsminister im Kanzleramt Peter Altmaier und der außenpolitische Star der Union, Röttgen, nachsetzten.

Zu früheren Indizien:

  1. Angela Merkel bleibt unberührt bei ihrer Unterstützung der Freihandelsabkommen.
  2. Angela Merkel unterstützt die forcierte Aufrüstung ohne jegliches Zögern. Sie ließ Ursula von der Leyen an der langen Leine laufen, als diese immer wieder mehr militärisches Engagement forderte.
  3. Angela Merkel hat ohne Not die Forderung der USA nach einer Erhöhung der Rüstungsausgaben über 2 % des BIP(Bundesinlandproduktes) und auf das von den USA geforderte Niveau von 3,4 % unterstützt.
  4. Sie hat die Beteiligung deutscher Soldaten und deutschen militärischen Geräts an den Manövern an der russischen Grenze nicht infrage gestellt sondern unterstützt.
  5. Sie hat nichts getan, um die harsche Kritik ihrer CDU- und CSU-Kollegen an der Warnung des Außenministers Steinmeier vor neuem Säbelrasseln zu beenden.
  6. Sie hat die von den USA geforderten und eingeführten Sanktionen gegen Russland nie ernsthaft infrage gestellt und stattdessen unterstützt, und dies, obwohl sie der deutschen Wirtschaft mehr schaden als der Volkswirtschaft der USA oder Großbritanniens.
  7. Das Abhören ihres Handys hatte Merkel ausgesprochen tief gehängt. So als würde sie das eigentlich nicht ernsthaft berühren. Vielleicht erleichtert dies ja auch die Kommunikation.
  8. Ihr Umgang mit Russland ist nicht weniger aggressiv, als der Umgang der USA mit Russland. Sie ist so zum Beispiel anlässlich des 70. Jahrestages des Beginns des Zweiten Weltkrieges zwar in Moskau aufgetreten, aber mit einem Tag Verzögerung, und sie nannte anschließend noch in Moskau die Annexion der Krim verbrecherisch. Ungewöhnliche Töne im Umfeld des Gedenkens an Millionen Tote.

Angela Merkel ist ein verlässlicher Partner der USA in Deutschland – so verlässlich, dass man daran zweifeln muss, dass genuin deutsche Interessen noch die notwendige Förderung erfahren. Sie ist nicht allein. Sie ist umgeben von anderen ähnlich gelagerten Politikern und Journalisten.

put    merk

Noch eine Anmerkung zur Wahrscheinlichkeit, dass die USA hierzulande Politiker direkt und in ihrem Sinne beeinflussen: Sie haben in der Ukraine vor dem erwirkten Regime Change und im Umfeld des Maidan 5 Milliarden $ investiert – vor allem in NGOs, in sogenannte Non Government Organisationen. Deutschland ist um vieles wichtiger. Dass hierzulande mit weniger Einflussversuchen zu rechnen sein könnte, kann man wohl nicht erwarten.

Sich beklagen macht keinen Sinn. Stattdessen beobachten und weitersagen.

Quelle: Nachdenk-Seiten und eigene Recherchen

Haustür auf – Gruppenvergewaltigung durch Afrikaner | Fahndungsaufruf | Helfen Sie mit

augsbu

Die Kriminalpolizei Erding sucht diese beiden brutalen Vergewaltiger und bedient sich dabei mit dem falschen Straftatbestand “missbrauch”, um die abscheuliche Tat zu verniedlichen, dabei ist dieser gemäß §176 StGB ausschließlich für Kinder bestimmt und in seltenen Ausnahmefällen, bei Widerstandsunfähigen wie psychisch Kranken, behinderten Erwachsenen bei denen eine gesetzliche Betreuung eingerichtet wurde einschlägig.

Über mehrere Monate verschwieg sie dieses Verbrechen. Bereits am Donnerstag, 17. März 2016 gegen 01:20 Uhr wurde das Opfer durch klingeln an der Haustür des Wohnanwesens am Luitpoldring Vaterstetten, Landkreis Ebersberg geweckt. Die Frau, die davon ausging, dass ein Angehöriger einer weiteren Hausbewohnerin vor der Tür stehen würde, öffnete, woraufhin zwei unbekannte Männer gewaltsam in die Wohnung drängten. Die Täter überwältigten die überraschte Frau und gruppenvergewaltigten sie brutal. Nach der Tat flüchteten die Unbekannten aus dem Haus.

Schon am Abend des Tattages meldete das leicht verletzte Opfer die Tat bei der Polizei woraufhin die Kriminalpolizeiinspektion Erding die weiteren Ermittlungen übernahm. Die seitdem getätigten halbherzigen Ermittlungen und Befragungen im Umfeld des Tatorts, sowie die Überprüfung “erster Ermittlungsansätze”, führten bisher erwartungsgemäß nicht zur Ermittlung der flüchtigen Täter. Nachdem man mit diesen stümperhaften Lokalermittlungen nicht weiterkam, haben sie sich nun doch entschlossen, an die Öffentlichkeit zu gehen. Die Vergewaltiger könnten mittlerweile allerdings schon längst abgetaucht sein.

Die Ermittler vermuten, dass die Gesuchten mutmaßlichen Flüchtlinge, die meist noch über kein eigenes Auto verfügen, für die weitere Flucht die S-Bahn genutzt und sich deshalb am nahegelegenen S-Bahnhof aufgehalten haben könnten. Insofern können für die Kriminalbeamten auch Beobachtungen am oder im Umfeld des S-Bahnhofs Vaterstetten von Bedeutung sein.

Vergewaltiger sind entweder arabische Flüchtlinge oder Türken

Ergänzend zu den beigefügten Phantombildern können die beiden Täter wie folgt beschrieben werden.

phantombild_t__ter_1_TSO4B

Täter 1:
Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, schwarze lockige kurze Haare, dunkelbraune Augen, Höckernase, schwarzer Kinnbart, nordafrikanisches Aussehen
Bekleidung: schwarze ¾-lange Lederjacke, blaue Jeans und schwarzes T-Shirt
Schmuck: silberfarbener Ring mit Gravur am rechten Ringfinger, goldene Panzerkette
um den Hals, breites goldenes Armband am rechten Handgelenk

phantombild_t__ter2_TS65B

Täter 2:
Männlich, Alter unbekannt, ca. 175 cm groß, kräftige Statur mit dicken Bauch, schwarze kurze glatte Haare, schwarze Augen, Höckernase, nordafrikanisches Aussehen;
Bekleidung: graue Jogginghose, schwarzes T-Shirt, Schmuck: goldene Panzerkette

Beide Täter sprachen untereinander türkisch oder arabisch, aber auch deutsch mit ausländischen Akzent.

Sachdienliche Hinweise werden von der Kriminalpolizei Erding unter der Telefonnummer 08122/968-0 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

Die Links zu den belegenden Quellen finden sich in unserer Rapefugees Vergewaltigungskarte, dort in den sich öffnenden Popups auf den jeweiligen Geomarker klicken und den zugehörigen Bericht aufrufen.

Stadt Augsburg vertuscht: erster Gruppenmissbrauch im Freibad an Kind (12) durch Migranten?

Die Polizei verschweigt die Anzahl und Herkunft der Täter, der Betreiber räumt beides ein, doch ist man höchst zurückhaltend, denn es gibt eine Anweisung, keine Informationen an die Presse herauszugeben.

rape

Wir haben es ja lange prophezeit, beginnt erst einmal die Freibadsaison, wird es hässlich in Deutschland und Österreich, dann ist sie nämlich eröffnet, die große Jagd arabischer Vergewaltiger auf kleine Kinder. An keinem anderen Ort kommt es, neben Flüchtlingsheimen, zu so vielen schweren Sexualdelikten durch muslimische Migranten. Hier wird massenhaft gegrapscht, gefilmt, onaniert, geschlagen, gespuckt, ja sogar ins Wasser defäkiert.

Die Polizeimeldung von heute klingt so: Am Samstag, 28. Mai, gegen 18:50 Uhr ging ein 12 Jahre altes Mädchen aus Augsburg im Freibad an der Schwimmschulstraße in eine Duschkabine. Ein 14 Jahre alter Jugendlicher mit türkischen Wurzeln folgte dem Mädchen, verschaffte sich Zutritt zur Duschkabine und verschloss diese von innen. Anschließend begann er das Mädchen mit Shampoo einzuseifen, dann soll er sie dort durch unsittliches Berühren missbraucht haben.

Da werden wir doch hellhörig, denn das klingt so gar nicht nach dem Badespaß, den man vor der Flüchtlingskrise von deutschen Schwimmbädern her kennt. Wir hatten zuletzt über zahlreiche schwere Gruppenvergewaltigungen berichtet, etwa in dem Schwimmbad Rendsburg, oder im Hallenbad Delbrück, dort gruppenvergewaltigten zwei Afghanen einen  11 jährigen Jungen in der Umkleidekabine brutal, während ein anderer Bub dabei zusehen musste. Die Liste kann noch zahlreich fortgeführt werden.

“Wir dürfen darüber eigentlich nicht reden, es gibt eine Anweisung der Stadt, zu solchen Vorfällen keine  Hinweise an die Presse herauszugeben und Journalisten auf die Pressemeldung der Polizei zu verweisen”

Tatsächlich spielte sich der Vorfall in dem städtischen Familienbad am Plärrer in Augsburg etwas anders ab, als offiziell dargestellt. Die Polizei verschweigt einen weiteren 14 Jährigen Mittäter, der Schmiere gestanden haben soll, während der andere Jugendliche das Kind missbrauchte. “Man dürfe darüber eigentlich gar nicht reden”, denn die Stadt, wahrscheinlich der Bürgermeister persönlich, so ein Mitarbeiter, habe eine Anweisung herausgegeben, die zum Inhalt hat, dass Rückfragen seitens der Presse nicht beantwortet werden dürfen. Vielmehr soll auf die offizielle Pressemeldung der Polizei verwiesen werden.  Wir hatten erst kürzlich über eine Gruppenvergewaltigung in Oldenburg berichtet, auch hier hatte die Politik Anweisung gegeben, die brutale Tat durch Flüchtlinge zu vertuschen, bei der das Opfer wohl anal schwerst verletzt wurde.
Mitarbeiter von Ämtern, aber auch von Firmen, haben oft die blanke Angst, zu dem Thema etwas zu sagen, zu groß sind die befürchteten Repressalien seitens der Vorgesetzten. Auf der anderen Seite besteht auch die Sorge, der Vertuschung bezichtigt zu werden, kommen die Gegebenheiten dann doch ans Licht.

Täter sind “nicht deutsch” und wohl türkischer Abstammung.
UPDATE: Haupttäter ist nach Behördenangabe türkischstämmiger Migrant mit deutschem Pass, zur Herkunft des Mittäters werden weiterhin keine Angaben gemacht

Auf weiteres Nachfragen bestätigte man jedoch vorsichtig, dass die Namen der beiden Täter “nicht Deutsch” klingen. Zudem sei es zu vermehrten Flüchtlingszahlen auch im Schwimmbad gekommen, Grapschattacken seien in der Vergangenheit vorgekommen. Fälle von Onanie habe es ebenso gegeben, so befinde sich in unmittelbarer Nähe der sogenannte stadtbekannte “Schwuchtelweg”, auf dem sich schwule Männer träfen. Einer von ihnen onaniere des Öfteren vor Badegästen, zu der Herkunft des Onanisten, verweist der Mitarbeiter erneut auf die Pressestelle der Polizei.

Es bleibt zudem unklar, ob die Täter tatsächlich jugendlich sind oder nicht, denn etwa die Hälfte der in Europa einreisenden angeblichen Flüchtlinge fälschen ihr Alter, um sich Anspruch auf Asyl zu erschleichen, sie kommen oft mit grauen Haaren und Bärten und behaupten, sie seien minderjährig.

Bei der Pressestelle der Polizei war aufgrund der heutigen Sonntags- Dienstbesetzung kein  Beamter zu erreichen, der über den Fall näheres zu berichten wusste.

Beide Täter befinden sich wieder auf freiem Fuß. Deutsche Gesetze sind ein Geschenk des Himmels für muslimische Serienvergewaltiger, Hausverbot statt Todesstrafe, selbst für schwerste Sexualdelikte

Den 14 jährigen Tätern wird bis auf Weiteres ein Hausverbot erteilt. Während in den Herkunftsländern für derartige Delikte nicht selten die Todesstrafe verhängt wird, sofern man das Vergewaltigungsopfer nicht nachträglich heiratet, dann geht man nämlich straffrei aus, ist unsere Gesetzgebung für die arabischen Vergewaltiger geradezu eine Einladung alles zu tun was ihnen beliebt. Diese Menschen kommen aus Ländern, in denen nur schwerste Strafen abschreckend wirken, die Regime müssen diese auch verhängen, da die Bevölkerung andernfalls nicht davon abzuhalten wäre, schwerste Sexualverbrechen und Tötungsdelikte zu begehen. Vergewaltigung und Pädophilie sind in der arabischen Welt an der Tagesordnung, die Regime können daher nur durch harte Hand regieren.

Arabische Täter lachen über die verweichlichte deutsche Polizei, sie begrapschen selbst die Polizeibeamtinnen, Arbeitsstunden für Vergewaltigung, wo gibts denn sowas?

Fehlt diese harte Hand, fehlen die Strafen, wirkt dies wie eine Einladung zu Verbrechen. Minderjährige Täter gehen oftmals völlig straffrei aus. Die Täter haben keinen Respekt vor der deutschen Polizei, sexuelle Übergriffe gibt es selbst gegenüber Polizeibeamtinnen im Dienst. Diese Täter respektieren oft nur die Härte. Wie soll eine Polizei ihre Bürger wirksam schützen, wenn sie nicht einmal in der Lage ist, sich selbst gegen solche Übergriffe zu wehren? Das Dilemma, der deutsche und österreischische Staat sind Rechtsstaaten, diese können nicht mit dem Tode bestrafen, oder körperlich misshandeln, die Täter lassen sich aber anders kaum in Schach halten. Ein Weg dies zu beenden wäre, die  Gesetzgebung an die Gesetze totalitärer Schergenregieme anzupassen. Will man dies nicht, müssen die Deutschen und Österreicher zukünftig zahlreiche Rohheitsdelikte wie Gruppenvergewaltigungen, Misshandlung und  Mord an ihrer Bevölkerung akzeptieren, oder aber der jeweilige Staat beginnt die zugewanderte Bevölkerungsgruppe abzuschieben. Einen anderen Weg scheint es nicht zu geben. Derzeit stehen die Weichen jedoch stark auf Rohheitsdelikte gestellt.

Die Links zu den belegenden Quellen finden sich in unserer Rapefugees Vergewaltigungskarte,  dort in den sich öffnenden Popups auf den jeweiligen Geomarker klicken und den zugehörigen Bericht aufrufen.

 Quelle: Rapefugees.net

Seehofer vertuscht schwere Gruppenvergewaltigung durch muslimische Flüchtlinge (Iraker) und Migranten

Die Staatsanwaltschaft München handelte wohl auf Anweisung Seehofers, einen Fall schwerer Gruppenvergewaltigung durch Flüchtlinge und Migranten zu vertuschen. Sie belogen die Zeitungen im In- und Ausland – Nun bekommen sie die volle Packung

Wir haben es uns ja zur Aufgabe gemacht über Fälle zu berichten, in denen die Polizeien und Politiker zunächst mutwillig vertuschen, um die Bevölkerung für dumm zu verkaufen. Dann machen wir  es publik und das Lügengerüst stürzt zusammen. Erst vor wenigen Wochen hatten wir bereits aus Bayern berichtet, in Augsburg hatten Politik und handlangende Behörden eine Migrantenvergewaltigung im Schwimmbad vertuscht, nachdem wir die Wahrheit ans Licht brachten, kamen die Stadt und Polizei massiv unter Druck. Wir wurden sodann von einigen Stellen als “Rechte Seite” in eine Ecke gestelllt, dabei sind unsere Redakteure allesamt politisch sozial bis liberal verortet. Unter Anderem berichtete ein bestimmter Interessensverein, der staatliche Zuschüsse erhält und es sich zur Aufgabe gemacht hat, angebliche Internet – Hoaxes aufzudecken. Freilich musste der Verein ebenfalls die Herkunft der Täter bestätigen, sie ließ sich nach unserem Bericht einfach nicht mehr verschweigen, man wurde aber nicht müde zu kritisieren. Unter dem Beitrag “Verschweigt die Polizei die Herkunft und Anzahl der Täter?”, wurde gelästert was das Zeug hält. Man darf gespannt sein, ob der Lobbyverein, der sich als Internetuser- Schutzseite maskiert, über folgende gezielte Falschmeldung des Freistaates Bayerns ebenso eifrig berichtet und diesen wirklichen Bayern- “Hoax” ebenso ins Visier nimmt.

Viel schlimmer als nur Köln. Chronologie der Lüge – Deutsche werden nach Strich und Faden belogen, es ist so schlimm, dass Ministerien sich einschalten und Berichterstattung verändern und verhindern. Das darf der Michel doch nun wirklich auf gar keinen Fall erfahren

Wir erklären Ihnen, wie deutsche Behörden über Flüchtlinge systematisch lügen, bis sich die Balken biegen, um dann…. jäh zu brechen. Folgendes ist dieses Mal geschehen:
Eine Gruppe von 5 mutmaßlicher muslimischer Migranten, darunter Iraker, die als Flüchtlinge nach Deutschland eingereist sind, sowie ein muslimischer Migrant mit deutschem Pass, haben offenbar eine 26. Jährige Deutsche mit KO Tropfen und Alkohol willenlos gemacht, sie in die Wohnung nach Untersendling begleitet und in ihren eigenen vier Wänden brutal gruppenvergewaltigt. Nachdem alle fertig waren, haben sie das bewusstlose Opfer noch beraubt. Dieses wachte mit Unterleibsschmerzen auf und stellte den Raub fest, zudem merkte die junge Frau, dass sie vergewaltigt wurde. Sie hat sich bereits am 16. April an die Polizei gewandt. Die Täter konnten aufgrund von DNA Spuren im Sperma überführt werden. Wie in diesen Fällen üblich, wurde seitens der Staatsanwaltschaft Meldung bei der Regierung gemacht, es erfolgte sodann umgehend eine Weisung, den Fall zu vertuschen. Laut eines Informanten, der massiv um Repressalien fürchtet und nicht genannt werden möchte, soll es Seehofer persönlich gewesen sein, der die Vertuschung angestoßen haben soll. Zwei Monate geschah erst einmal nichts, keine Pressemeldung, kein Hinweis. Gestern dann eine Kleinstmeldung auf der Seite der Polizei Bayern – ohne Herkunftsangabe der Täter. Diese Meldung musste gemacht werden, da der Polizeieinsatz so massiv war, dass er sich schlichtweg nicht mehr verbergen ließ.

Nun kam Behördensprecherin Judith Henkel in Zugzwang. Gegenüber der SZ berichtete sie:

Die fünf mutmaßlichen Vergewaltiger sind, anders als zunächst mitgeteilt, allesamt 19 Jahre alt. Sie sitzen in Untersuchungshaft. “Es sind keine Flüchtlinge”, sagte Staatsanwältin Judith Henkel am Mittwoch. Die Inhaftierten seien allesamt in Deutschland geboren und großteils in München aufgewachsen.

Gegenüber der Welt ließ sie wissen:

Außerdem wolle man die Privatsphäre der Frau schützen. Auf dieses Detail allerdings legt die Strafverfolgungsbehörde Wert: “Bei den Beschuldigten handelt es sich nicht um Flüchtlinge”

Gegenüber dem Ausland wurde gleich noch versucht jede Verbindung zu Köln zu verhindern. Gegenüber The Local sagte Henkel:

Ich kann nur sagen, dass es wichtig ist zu betonen, dass es keine Flüchtlinge sind, wegen dem was in Köln passiert ist

Manche Blätter berichteten sogar von “deutschen Tätern”.

So weit, so falsch. Die Presse hat bitter versagt und ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Die Süddeutsche berichtet selbst jetzt noch nicht über die muslimischen Täter. Doch es wird noch schlimmer. Gegenüber der Welt begründete die Staatsanwaltschaft die mediale Zurückhaltung mit dem Opferschutz.

TATSACHE IST, DAS 4 DER 5 TÄTER „FLÜCHTLINGE“ AUS DEM IRAK WAREN UND SICH ERST WENIGE MONATE IN DEUTSCHLAND BEFANDEN! VON WEGEN HIER GEBOREN!

Die Polizei verweist dabei auf den Opferschutz. Aus Rücksicht auf ein womöglich traumatisiertes Opfer behandele die Polizei solche Verdachtsfälle stets “mit besonderer Vorsicht”

Eine bekannte Masche bei maulbekorbten Staatsanwaltschaften und Polizeien. In vielen Ländern Deutschlands gibt es einen Ministererlass, solche Straftaten durch Migranten und Flüchtlinge zu vertuschen. Hintergrund für solche Verschleierungsmethoden bei den Polizeien sind Anweisungen, nach denen Kriminalität durch Flüchtlingesystematisch heruntergespielt werden soll, dies bemängelte bereits der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt. Vergewaltigung in Zusammenhang mit Flüchtlingen gehört zu den Worten, die deutsche Ministerien nicht gerne hören und sofort zensieren. Wie der Express berichtete, wollte das Innenministerium NRW den Begriff „Vergewaltigung“ aus den Silvester- Sexattacken nachträglich sogar ganz aus der Polizeimeldung streichen lassen, Hannelore Kraft aus NRW sperrt bis heute Akten im Untersuchungsausschuss.

Solche leicht durchschaubaren Ausreden kennen wir bereits aus Oldenburg, auch aus Krefeld und Solingen, um nur einige wenige zu nennen, denn wir berichteten zahlreich. Nun also wieder der Opferschutz. Das es sich dabei um einen Vorwand handelt, erkennt man leicht daran, dass über Vergewaltigungen durch Flüchtlinge und Migranten oft nur dann berichtet wird, wenn das Aufdeckungsrisiko besonders hoch ist. Es ist auch nicht einleuchtend, was ein Verschweigen den Täter- Nationalität mit dem Opferschutz zu tun haben soll. Über den Fall liest das Opfer ohnehin in der Zeitung, was für einen Unterschied soll ein Verschweigen also ausmachen? Dass an dieser Darstellung etwas nicht stimmen kann, erkennt man aber an den Aussagen der Behörde selbst. Im Ausland berichtete Henkel gegenüber The Local nämlich eine ganz andere Version:

Alle Täter sind 19 Jahre alt, in Deutschland gilt zwischen 18. und 21. Lebensjahr möglicherweise Jugendstrafrecht, daher könne sie zu der Herkunft der Täter keine Angaben machen

Aha, also Täterschutz? Welcher Version man nun Glauben schenken soll bleibt offen. Der Leser darf sich die Version offenbar selbst aussuchen. Aber auch hinsichtlich des Täterschutzes gilt, welche Folgen soll es für einen Täter haben, wenn die Nationalität genannt wird? Schließlich wird ja der Name des Täters nicht veröffentlicht und bei einemAusländeranteil bei überfallsartigen Gruppenvergewaltigungen laut offizieller Kriminalstatistik von weit über 80% in Deutschland, ist es kein Geheimnis, dass diese Verbrechen fast ausschließlich durch Migranten und Flüchtlinge begangen werden.

Die deutschen Regierungen und Behörden sind naiv bis dumm, sie selbst sorgen für Skandale, denn die Wahrheit lässt sich einfach nicht unterdrücken, sie kommt ans Licht und dann wird es peinlich. Wer regiert eigentlich? Wie intelligent sind diese Menschen überhaupt? Was sind ihre Absichten, vielleicht möchten Politiker dem Volk auch Schaden zufügen, oder dulden diesen, weil es Opportunisten sind?

Dabei hat doch gerade die Vergangenheit gezeigt, dass Vertuschungen sehr oft auffliegen und dann genau das Gegenteil dessen bewirken, was die vertuschende Behörde gerne bezwecken möchte. Eine Regierung kann Einfluss auf die Medien nehmen, Facebook und andere Dienste zensieren, ihre direkten Untergebenen anweisen, Behörden mit einem Maulkorb versehen, aber sie können den Bürger nicht mundtot machen. Es gibt immer Undichtigkeiten, oft sind es die Opfer selbst, die sich völlig zurecht im Stich gelassen und verraten fühlen und sich dann selbst an die Medien wenden. Hier war es neben unserem Informanten ein Nachbar. Wie die tz berichtete, werden die Wohnverhältnisse eines Täters so beschrieben:

Nach Informationen der tz soll es sich bei den Bewohnern des Hauses in dem Sauerlacher Ortsteil um junge Iraker handeln. Ein Nachbar berichtet: „Die sind erst seit wenigen Monaten hier.“

Laut Angaben der Staatsanwaltschaft, wir erinnern uns, sollen die Täter in Deutschland geboren aufgewachsen sein, einer habe sogar einen deutschen Pass, es handele sich “nicht um Flüchtlinge“. Dies scheint offenbar eine freche Lüge zu sein. Doch machen wir uns nicht an den Flüchtlingen fest. Wie mittlerweile bekannt wurde, sind es längst nicht nur Flüchtlinge, die solche Taten begehen, auch ehemalige Flüchtlinge und muslimische Migranten die schon lange in Deutschland leben, begehen diese Taten, zuletzt auf dem Stadtfest in Ahrensburg. Dort waren es 11 Täter, die allesamt in Deutschland geboren wurden und nordafrikanischer Abstammung sind, sie versuchten Frauen zu vergewaltigen und sie zahlreich auszurauben. Offenbar hat sich Deutschland zum Hotspot für allerlei eingewanderte und länger ansässige muslimische Gruppenvergewaltiger und Sexualstraftäter entwickelt, die animiert durch Flüchtlinge, auf eben diese Vergewaltigungswelle aufspringen und -meist unbeschadet- schwerste Verbrechen im Dunstkreis einer “quasi Straffreiheit” für Flüchtlinge verüben.

Damit ist der “Sachbezug” zwischen Muslimen und schwersten Sexualdelikten zweifelsfrei gegeben. Dieser “Sachbezug” ist ein Schlupfloch für vertuschende Zensurpolitiker, um sich auf den freiwilligen Pressekodex zu berufen, der besagt, dass die Herkunft der Täter verschwiegen werden kann, sofern ein Sachbezug nicht ersichtlich ist. Der Pressekodex wurde in der Besatzungszeit eingeführt, um Straftaten alliierter Soldaten im Nachkriegsdeutschland vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Seither wird er immer wieder zu Zensurzwecken eingesetzt.

Der deutsche Staat verhält sich wie ein Schurke, er nimmt diktatorische Züge an

Es ist unredlich zu behaupten, es handele sich bei in Deutschland länger lebenden Migranten nicht um Flüchtlinge, ohne klarzustellen, dass die meisten dieser Migranten zum Zeitpunkt der Migration als Flüchtlinge nach Deutschland einwanderten. Es ist auch unredlich von straffälligen Migranten zu  behaupten, diese Täter seien in Deutschland geboren und aufgewachsen, oder sie gar “deutsche Staatsbürger” zu nennen, ohne auf den Migrationshintergund hinzuweisen. Der Staat sollte die Herkunft beschreiben, wie sie tatsächlich ist, etwa, dass es sich bei in den 1990er Jahren eingewanderten Kosovaren aus dem ehemaligen Jugoslawien, um ehemalige muslimische Flüchtlinge handelt, deren Kinder ebenso Flüchtlingskinder waren. Hier ohne weitere Erklärung zu behaupten, es handele sich nicht um Flüchtlinge, verzerrt das Bild über die Unkenntlichkeit weit hinaus. Einer der Täter soll Kosovare sein.

Österreich ist da deutlich ehrlicher und erheblich weiter als Deutschland. Die dortige Presse berichtet so gut wie immer über einen Migrationshintergrund, in vielen Berichten machen sich die Nachbarn über die deutsche Zensurpresse bereits offen lustig.

Der Staat muss hier berichten, über jede einzelne Straftat durch Muslime und durchgreifen, dazu ist er verpflichtet, stattdessen schaut er einfach nur zu und macht sich durch Vertuschung mitschuldig daran, dass unbescholtene Bürger vergewaltigt, beraubt und sogar getötet werden.

Der deutsche Staat kann nicht einmal seine eigenen Polizistinnen schützen – sie werden durch muslimische Flüchtlinge begrapscht, beleidigt, sexuell bedrängt, vor den Augen der Kollegen, diese ducken sich weg – ein Staat der seine Bürger nicht schützen kann ist dieses Namens nicht mehr würdig

Die Täter haben keinen Respekt vor der deutschen Polizei, sexuelle Übergriffe gibt es selbst gegenüber Polizeibeamtinnen im Dienst. Außerhalb des Dienstes sind Beamtinnen schon lange Ziel muslimischer Sexualstraftäter. Diese Täter wiederum respektieren oft nur die Härte. In den Herkunftsländern wird die Kriminalität durch harte Hand der Regime verhindert, obgleich sie immer noch unglaublich hoch ist. Wie soll eine machtlose deutsche Polizei ihre Bürger wirksam schützen, wenn sie nicht einmal in der Lage ist, sich selbst gegen solche Übergriffe zu wehren? Ein Staat der seine Bürger belügt, sie mit Steuern ausbeutet und das Geld der Altersversorgung seiner Bürger wie Silvesterraketen verpulvert, der ihnen schadet, vom Kopfe her korrumpiert ist,  schreitet dem Untergang entgegen. Warum sollte ein Bürger da noch Steuern zahlen, wieso sozial sein? Das hat es alles schon einmal gegeben. Das bekannteste Beispiel ist Rom. Bekannter Weise ist es in der Antike genau deshalb untergegangen.

 

Quelle: http://www.rapefugees.net/

Australien schiebt Muslime die nach der Scharia leben wollen ab

(JULIA GILLARD, Premierministerin Australien)
Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen.

ZITAT: „EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN“.

noway

Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land.
Ich habe es satt, dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt.
Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.
Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern,
die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.
Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen. Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt …. lernt unsere Sprache!

Die meisten Australier glauben an Gott.
Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein, es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert. Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.

Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.
Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen.

Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.

Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.

Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht,unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:

DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!
Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT!
Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen.
Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen.
Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.“

Zeugungsunfähigkeit als „Fluchtgrund“ eines Asylbewerbers

Den Fluchtgrund dieses Asylschnorrers muss man sich zu Gemüte führen, um das ganze Ausmaß an Asylbetrug zu erkennen.

Randale

Ein 42 Jahre alter, zu 99% in Deutschland gar nicht asylberechtigter, „Wirtschaftsflüchtling“, hat aus Frust, weil er wegen fehlender Dokumente nicht heiraten und Vater werden kann,  zwei Fenster seiner Unterkunft in Aichach mit einem Stuhl eingeschlagen. Das war freilich nicht das erste Mal, dass er seinen Frust an Einrichtungsgegenständen ausließ. Der Strafbefehl über 900 Euro (90 Tagessätze zu je zehn Euro) wegen Sachbeschädigung war schon der zweite, den er in nur einem Jahr bekam. Weil er Einspruch gegen den Strafbefehl einlegte, kam es gestern zur Verhandlung vor dem Amtsgericht Aichach. Dort zeigte der Mann keinerlei Einsicht. Ganz im Gegenteil.

In der Verhandlung stellte sich heraus, aus welchen Gründen der Asylbewerber nach Europa „geflohen“ war. Eine Flucht vor Krieg oder Bürgerkrieg war es nicht. Der Mann wurde in seiner Heimat auch nicht politisch verfolgt.

Der Grund für seine „Flucht“ nach Europa war seine Zeugungsunfähigkeit.

Sein Wunsch nach einer eigenen Familie und Nachkommen ist groß. Mit einer Unterleibsoperation hoffte er, Vater werden zu können. Dafür wagte er die Flucht nach Europa. In Italien sei man ihm bei der Behandlung nicht behilflich gewesen, sagte der Mann aus. Nach zwei Jahren im italienischen Flüchtlingslager ging es weiter nach Deutschland. Und hier, im Merkel-Land der Welcome-Refutschies-Heuler und Bahnsteigklatscher hatte man tatsächlich Verständnis für seinen Kinderwunsch und er wurde hier ( auf Kosten unserer Krankenversicherung, in welche der Mann niemals auch nur einen Cent Beitrag einbezahlt hat!!!!! ) operiert.

Wegen fehlender Papiere kann der 42-Jährige jedoch nicht heiraten. Er beklagte: „Ich habe keine Frau und kein Baby und es gibt nichts, was in der Zukunft auf etwas Gutes hoffen lässt.“ Eine Situation, die ihn offenbar zutiefst frustriert. Ende 2014 hatte er in seiner Asylunterkunft diverse Einrichtungsgegenstände – darunter Kühlschrank, Fernseher und Receiver – gegen die Wand und auf den Fußboden geworfen. Der damalige Schaden betrug 1500 Euro.

Bei dem neuerlichen Fall im Dezember 2015 donnerte er einen Stuhl gegen zwei Fenster in seiner Asylbewerberunterkunft, bis sie zu Bruch gingen. Schaden: 500 Euro. Für seinen Zimmergenossen, einen 35-jährigen Asylbewerber, kam das völlig überraschend. Es habe keinen Streit gegeben, beteuerte er vor Gericht. Sie hätten beide gefeiert und getrunken. Der 35-Jährige war in der Küche, als er oben das Glas splittern hörte.

Auf die Frage von Amtsrichter Walter Hell, wann er das nächste Mal Staatseigentum zerstören würde, gab der Angeklagte eine klare Antwort: „Wenn Sie mir meine Dokumente geben, werde ich das Eigentum in Ruhe lassen.“ Wenn nicht, werde er weitermachen.

Hahahaha und nun der Hammer:

Staatsanwalt Andreas Breitschaft zeigte Verständnis für die Frustration und den schwierigen Weg, den der Angeklagte hinter sich hat. Auch dessen Verbitterung, weil es nicht so lief, wie er es sich vorgestellt hatte, konnte er nachvollziehen.

Aber der Staatsanwalt stellte klar: „So wie er sich verhalten hat, läuft es nicht.“ Die Operation habe die Krankenkasse und damit die Allgemeinheit bezahlt. „Als Dank beschädigen Sie fremdes Eigentum.“ Hinzu komme, dass der Angeklagte keinerlei Einsicht zeige. Der Staatsanwalt: „Gerade das Gegenteil ist der Fall.“ Er forderte eine Freiheitsstrafe von vier Monaten.

Das sah auch der Richter so. Die Reise des Asylbewerbers sei nicht politisch bedingt gewesen, sondern um das Gesundheitssystem zu nutzen.

Hell fand klare Worte in Richtung des Angeklagten: „Es ist erstaunlich, mit welcher Selbstverständlichkeit Sie glauben, dass der deutsche Staat Ihnen die Operation zahlen soll.“ Da der Angeklagte sogar weitere Aktionen ankündigte, hielt der Richter eine Geldstrafe für zu wenig. Hell: „Eine noch höhere Uneinsichtigkeit ist mir selten begegnet.“ Er verurteilte den Mann wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung zu vier Monaten Haft.

FRAGE:

Wenn der Richter ausführte, die Reise des Asylbewerbers nach Europa und letztendlich nach Deutschland sei nicht politisch bedingt gewesen, sondern um das Gesundheitssystem zu nutzen, warum ist dann dieser Asylschnorrer überhaupt noch in unserem Land und nicht längst in sein Heimatland abgeschoben.

Und nach welchem Recht und welchem Gesetz bezahlte die Krankenkasse seine Operation?

Quelle: Augsburger Allgemeine und eigene Recherchen

 

 

Asylbewerber ohne Haftpflicht – Deutsche bleiben auf von Asylforderern verursachten Schäden sitzen.

Wer kommt eigentlich für Schäden auf, die durch Asylbewerber verursacht werden? Sind Asylbewerber versichert? Offenbar hat sich noch niemand großartig Gedanken darüber gemacht, wie ein Fall aus dem Kreis Herbon in Hessen zeigt. Ein gleichgelagert Fall ist auch bei uns in Schleswig-Holstein passiert. Hier blieb die Autofahrerin, der ein radelnder „Flüchtling“ ins Auto gefahren ist, auf 3.500 Euro Schaden sitzen.

rad

Mittelhessen.de berichtet:

Die junge Frau war mit ihrem Auto vom Herborner Gutshof aus in Richtung Stadt unterwegs. Als sie an dem Kreisel ausgangs des Fachmarktzentrums anhalten musste, fuhr ihr ein Flüchtling aus Eritrea von hinten mit einem Fahrrad in den Wagen. Die 22-Jährige rief die Polizei, die die Personalien des Mannes feststellte. Einen Tag später sollte sie noch einmal in der Polizeistation vorbeischauen. Dort gab es die Hiobsbotschaft: Wahrscheinlich sei der Flüchtling nicht versichert. Sie solle doch mal beim Sozialamt in Dillenburg nachfragen.

„Was ich dort hörte, riss mir den Boden unter den Füßen weg“, sagt die Geschädigte. Der Polizeibeamte hatte recht.Generell, hörte die junge Frau von den Mitarbeitern des Sozialamtes , seien Flüchtlinge in Deutschland nicht haftpflichtversichert. Nun bleibt sie auf dem Schaden in Höhe von rund 2000 Euro sitzen oder muss eine Einigung mit ihrer Versicherung erzielen, die dann aber die Heraufstufung des Versicherungsbeitrages zur Folge hat. „Es kann doch nicht sein, dass Tausende Menschen die Sachen anderer beschädigen können, ohne dafür gerade stehen zu müssen“, kann es die 22-Jährige noch immer nicht fassen. […]

Der jungen Frau mangelt es noch an der korrekten Einstellung, die da lautet:

gaucks-asyl-mantra

Abgesehen von unserem Bundesgauckler, der fernab von Gut und Böse ist: Welcher normale Mensch rechnet damit, dass andere Kraftfahrzeugführer ohne Haftpflichtversicherung unterwegs sind? Für den Bio-Deutschen ist es unvorstellbar, dass man ohne Versicherungsnachweis überhaupt auf dem Straßenverkehrsamt seine Nummernschilder gestempelt bekommt. Offenbar geht es aber auch ohne. Im Gegensatz zu Fahrschul-Wagen und Gefahrgut-Transporten dürfen diese tickenden Zeitbomben aber ungekennzeichnet am Verkehr teilnehmen.

Führerschein-Neulinge zahlen in Deutschland saftige Aufschläge für die KFZ-Versicherung. Junge Männer bis 25 Jahre gelten als Haupt-Risikogruppe im Straßenverkehr. Und eine einfache Stichprobe beweist, dass hauptsächlich junge Männer nach Deutschland „fliehen“:

Die meisten Asylbewerber stammen aus Asien und Afrika. Der Anteil der Männer ist mit 456 Personen weitaus größer als bei den Frauen mit 164. Auf die Altersgruppe zwischen 18 und 30 Jahren entfällt der Löwenanteil mit 299 Personen, gefolgt von den 30- bis 40-Jährigen mit 106.

Die Polizei warnt zudem, dass Asylbewerber überwiegend aus Ländern kommen, in denen es so gut wie keine Verkehrsregeln gibt. Da wird selbst das Fahrradfahren zum Risiko:

Ein ungewöhnliches Bild: Verkehrserzieher Hans-Peter Port von der Polizei Aichach fährt mit seinem Fahrrad auf dem Übungsplatz der Jugendverkehrsschule. Ihm folgen junge Männer aus Mali, Nigeria, Afghanistan und Pakistan. Sie sind Asylbewerber, die lernen, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten sollen. Wenn Port seine Hand nach links streckt, um abzubiegen, macht es die Gruppe hinter ihm nach. Er sagt:„Viele Asylbewerber kommen aus Ländern, in denen es kaum Verkehrsregeln gibt.“ Sie wissen weder, was die einzelnen Schilder bedeuten, noch wie sie ihr Fahrrad ausstatten müssen.


Asylbewerber folgen der Polizei – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Asylbewerber-folgen-der-Polizei-id29947997.html

Viele haben zwar ein Fahrrad, das fährt, an dem aber die technische Ausstattung fehlt. Deshalb rüstet die Kreisverkehrswacht die Räder der Asylbewerber mit Reflektoren, Strahlern, Klingeln und Lichtern aus. „Es ist ja im Interesse von allen, dass sie ein verkehrssicheres Fahrrad haben“, sagt Port. Damit wolle man die Unfallgefahr mindern. Ein Zusammenstoß mit einem Asylbewerber könnte zu Problemen führen, gibt Port zu verstehen. „Von den Leuten hier hat keiner eine Haftpflichtversicherung.“ Er spricht aus Erfahrung. Vor ein paar Jahren wurde er zu einem Unfall gerufen, bei dem ein Asylbewerber auf einem Rad einem Autofahrer die Vorfahrt genommen hatte. Obwohl der Fahrer des Wagens unschuldig war, musste er für den Schaden aufkommen.


Asylbewerber folgen der Polizei – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Asylbewerber-folgen-der-Polizei-id29947997.html

Für Fahrradfahrer gibt es zwar keine Pflichtversicherung in Deutschland, aber es gilt natürlich genauso das Haftungsprinzip wie bei einem Autounfall: Wer den Unfall verursacht, zahlt. Man zahlt aus der eigenen Kasse oder man zahlt Beiträge zu einer privaten Haftpflichtversicherung. Es sei, denn man ist Asylbewerber. Ein Freibrief nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch für Randale und Körperverletzungen aller Art.

Asylbewerber sind offenbar sakrosankt, wie aus einer Anfrage an die Niedersächsische Landesregierung aus dem Jahr 2002 hervorgeht:

Der Abschluss einer entsprechenden Versicherung nur für Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und dem Bundessozialhilfegesetz würde zu einerStigmatisierung dieses Personenkreises führen, die nicht hinzunehmen ist. Es würde hierdurch der Eindruck erweckt, dass die betreffenden Personen für ihre Mitmenschen ein besonderes Gefahrenpotenzial darstellen, das allein eine solche Versicherungspflicht begründen könnte. Der Landesregierung liegen indessen keine Erkenntnisse über eine besondere Häufung von durch Asylbewerber oder Sozialhilfeempfänger verursachten Schadensfällen vor. Eine kürzlich zu diesem Thema durchgeführte Umfrage unter den Innenressorts der Länder hat im Übrigen ergeben, dass in keinem Bundesland Haftpflichtversicherungen für Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz abgeschlossen worden sind.

Letztes Jahr kamen über 120.000 registrierte Asylbewerber nach Deutschland. Wie viele Asylbewerber und sonstwie Geduldete und heimlich Eingewanderte insgesamt in Deutschland leben, sich hier fortpflanzen und samt Anhang im Straßenverkehr bewegen, dazu gibt es leider keine Angaben. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, die Ihnen sicherlich gerne ein paar Beruhigungspillen geben.

Quelle: Pi-News, Mittelhessen-de und eigene Recherchen

 

Wahnsinn Visafreiheit für Türken etc. – 127 Millionen warten auf den Startschuss

Rund 127 Millionen Menschen aus der Türkei, der Ukraine, Georgien und dem Kosovo bereiten sich schon darauf vor, visumfrei nach Europa einzureisen. Brüssels Bürokraten wollen, im Auftrag von Angela Merkel, so schnell wie möglich die Pläne dazu unterzeichnen.

fluecht

Nach den Vorschlägen, die von der Europäischen Kommission verabschiedet werden sollen, werden Touristen aus den Ländern in der Lage sein, sich frei für bis zu drei Monate innerhalb der Zone der 26 Schengen-Mitgliedsstaaten zu bewegen.

Die Türkei, die eine Bevölkerung von 75 Millionen hat, erhält visumfreies Reisen für ihre Bewohner als Teil des umstrittenen Deals mit der EU, um den Zustrom von Flüchtlingen einzudämmen.

Im Rahmen der Vereinbarung werden alle „irreguläre Migranten“ bei der Ankunft in Griechenland wieder in die Türkei geschickt. Für jeden Migranten, der zurückgeht, wird ein anderer syrischer Flüchtling aus der Türkei in die EU umgesiedelt.

Ein Witz, besser gesagt eine Schande, die ihresgleichen sucht. EUROPA muss in der Lage sein, seine Außengrenzen ohne die Türkei sichern zu können.

Australien macht es doch im Rahmen seiner „No-Way-Kampagne“ seit vielen Monaten vor, wie so etwas geht. Die Marine Australiens jagt alle „Flüchtlingsboote“ ohne Ausnahme zurück aufs offene Meer.

noway

Und nachdem Australien das monatelang durchgezogen hat, versuchen es dort erst gar keine „Flüchtlinge“ mehr nach Australien zu gelangen.

Das gleiche wäre natürlich auch problemlos im Mittelmeer und in der Ägäis möglich, wenn Merkel und Co nur den Arsch dazu in der Hose hätten und sich nicht von der Asyllobby wie DRK, DIAKONIE, PRO FAMILIA und den linken Sozialarbeitern und ca. 10% Refutschies Welcome Heulern vor deren Karren spannen und einreden lassen würden, WIR könnten solche Bilder nicht aushalten.

HAHAHA…..WIR ( die Mehrheit des Deutschen Volkes ) würden solche Bilder nicht nur aushalten, sondern WIR würden solche Bilder begrüßen und allemal Bildern von durch kriminelle Asylforderern mit Hintergrund Islam vergewaltigten Frauen und Mädchen vorziehen.

Zitat Boret Bokwango, UN-Gesandter des Kongo:

Es sind „Ratten“ und es ist der „Abschaum und Müll“ aus Afrika, die in Europa Asyl fordern.

bokw

Der Mann muss es wissen – ist selber Afrikaner. In Afrika haben bekanntlich die Regierungen zahlreicher Länder die Tore ihrer Zuchthäuser und Irrenhäuser für ausreisewillige Verbrecher und Geisteskranke öffnen lassen und sich auf diese Art un d Weise ihres kriminellen und geisteskranken Bodensatzes in Richtung Europa entledigt.

Man muss sich doch nur die angeblich armen, traumatisierten, vermeintlichen Flüchtlinge anschauen. Fast alles vollgefressene, bestens gekleidete, mit Markenschuhen ausgestattete und im Besitz der neuesten Smartphonegeneration und mit reichlich Bargeld versorgte,  keineswegs traumatisierte sondern grinsende Flüchtlinge – sorry Invasoren/Wirtschaftsmigranten, mit Hintergrund Islam, die weder integrierbar sind, geschweige denn integriert werden möchten, sondern in ihrem Gastland nach den Regeln des Korans und der Scharia leben wollen.

 

Und sind sie erst im „gelobten Land“ Deutschland, wo „Dank“ unserer unfähigen Politiker/innen „Milch und Honig“ für sie fliessen, begehen viele von ihnen hier schwere Straftaten und stellen die Scharia über unsere Gesetze.

Es sind mehrheitlich erbärmliche Feiglinge und Asylbetrüger. Ihre Frauen und Kinder haben sie in sicheren UN-Flüchtlingslagern oder in der Türkei oder in befriedeten Gebieten in Syrien und im Irak und somit außerhalb Europas zurück gelassen. Welcher anständige Mann und Vater würde so etwas tun? Das tun nur Männer mit Hintergrund Islam, weil im Islam Frauen weniger Rechte als neugeborene Knaben haben – nämlich gar keine Rechte!

Nur wenn diese feigen Männer dann in Deutschland angekommen sind und feststellen, Deutsche Frauen lassen sich von ihnen nicht ficken (jedenfalls nicht freiwillig!!!), dann fallen ihnen ihre zurück gelassenen Frauen wieder ein und sie fordern vom Deutschen Staat, dass dieser ihre zurückgelassenen Frauen und Kinder einfliegen lässt – auf Kosten vonm uns Steuerzahlern und unserer sozialen Sicherungssystme.

  frauen                               arm4

Nur warum sollte das passieren? Keinem Einzigen der seit Sommer 2015 nach Deutschland gekommenen Asylforderer (Invasoren) steht hier Asyl zu. Weder nach der Genfer Flüchtlingskonvention, noch nach dem Asylgesetz. Denn sie waren in UN-Flüchtlingslagern oder in der Türkei in Sicherheit. Erst danach starteten sie ihre Europatour mit Ziel Deutschland. Und durchquerten dabei 5-6 sichere EU-Ländern, in denen sie sich weigerten, Asyl zu beantragen – weil sie wussten, in Deutschland gibt es mehr Geld und mehr sonstige Leistungen für Asylforderer.

Arm5

Von daher darf es doch keinen FAMILIENNACHZUG für diese Wirtschaftsmigranten geben, sondern diese müssen sofort und ohne jegliche Ausnahmen aus Deutschland abgeschoben werden. Und weil dies mit Flugzeugen zu lange dauern würde und deren Heimatländer Schwierigkeiten bei der Rücknahme bereiten, sollte man sie mittels Eisenbahn und Schiffen zurück an die Küsten Afrikas, Libyens oder der Türkei bringen und sie dort im seichten Gewässer „ausbooten“. Hier in Deutschland haben diese Menschen nichts verloren.

************************

Kommen wir zurück zu den Plänen von Merkel und den Eurokraten in Brüssel in Sachen Visafreiheit:

127 Millionen warten nur darauf und die meisten wollen ins gelobte Deutschland. Da bekommen wir gleich ein paar neue Familienclans wie den kriminellen Miri-Clan oder die nicht weniger kriminelle Abou-Chaker-Sippe, sowie jede Menge potentielle Vergewaltiger, Antänzer, Diebe und Räuber frei Haus geliefert. 

In Österreich wird gegen eine Lehrerin ermittelt weil sie zu Recht (nach heutigen Verständnis) Mohamed als Kinderficker bezeichnet hat. Vermutlich wird man auch in Europa wegen den Asylforderern mit Hintergrund Islam den Kindesmissbrauch in Zukunft wieder legalisieren.

kindhochbz

Erdogan ist mit seinen Erpressungen sicher noch nicht am Ende. Standort Deutschland? Wir werden bundesweit eine einzige riesige Asylunterkunft mit den gleichen Zuständen. Merkel ist es egal, hat sie doch bereits ein auslieferungsfreies Fluchtdomizil über ihren Mann erworben. Einfach mal googeln. Nach ihr die Sintflut (aus Flüchtlingen). Sie hat auch keine Kinder um deren Zukunft sie sich Gedanken machen muss.

hirnt

Ich frage mich, und zwar völlig objektiv und wertfrei, wie diese Frau, mit ihrer ungeklärten DDR- und Stasivergangenheit (IM-Erika) derart viel Macht missbrauchen, ganze Völker ins Unglück stürzen kann und völlig ungestraft davon kommt? Mal zum Vergleich: Die 68’er Studenten-Revolte und mit ihr die Entstehung der RAF, hatte als Ursache „nur“ einen erschossenen Studenten und der ging, wie sich 30 Jahre später herausstellte, auf das Konto der DDR-StaSi. Dafür haben namhafte Vertreter der Wirtschaft bei unsihr Leben lassen müssen. Und das wiederholt sich nun „Dank“ Merkel – die neue RAF besteht aus Asylforderern mit Hintergrund Islam.

 

Aber Merkel soll sich ihrer Sache nicht so sicher wähnen.

Erstens wird das Deutsche Volk sich gegen die Islamisierung unseres Landes zur Wehr setzen. Und Zweitens haben die Holocaust Jäger bekanntlich ja  auch jeden aufgetrieben, auch wenn er sich noch so gut versteckt hat. Man würde auch Merkel in ihrem Exil finden – ist nur eine Frage der Zeit 🙂

Noch kuschen sie alle vor dieser tumben, besessenen Deutschlandhasserin? Denn das muss sie doch sein, wenn sie die eigenen Bürger bedroht, mundtot macht und finanziell ausbluten lässt! Dafür tanzt sie aber um die sogenannten Flüchtlinge herum, wie um das goldene Kalb, überschüttet sie mit Geschenken und einem um 50 % höheren Sozialhilfesatz als für unsere Arbeitslosen, die ewig in die Kassen eingezahlt haben! Und die Bürger Deutschlands lassen es zu, dass Merkel aus einer Demokratie eine handfeste Diktatur macht. Die Stasi war ein Waisenkind gegen den hiesigen Überwachungsapparat. Der einzige Weg, dass Europa wieder gesundet und befriedet wird ist: Weg mit Merkel, weg mit Juncker und Schulz, weg mit dem Euro , weg mit der gesamten EU-Kommission und weg mit der USA-Hörigkeit!

ES MUSS IN DEUTSCHLAND UND EUROPA ZU EINEM GENERELLEN ISLAMVERBOT KOMMEN – KORAN, SCHARIA UND MOSCHEEN GEHÖREN AUS EUROPA VERBANNT.

ES GIBT 56 BEREITS ISLAMISIERTE LÄNDER AUF DER WELT – DORT UND NICHT BEI UNS KÖNNEN DIE ISLAMISTEN NACH DER LEHRE IHRES SELBSTERNANNTERN PROPHETEN, DER IN WIRKLICHKEIT EIN KINDER- UND KAMELF***** WAR, LEBEN!

23. Juni 2016 – Independence Day für die EU!

Der 23. Juni 2016 wird als großer Tag für England und Europa in die Geschichte Europas eingehen. Weg mit der EU und dem EURO und zurück zur EWG und zu den eigenen Landeswährungen.

dom

ind    brexit

Damit hat jedes Land wieder die demokratische Freiheit zu wählen mit welchen Ländern sie gerne cooperieren. Weg mit dieser Inflationswährung Euro, weg mit Merkel und ihrer Islamisierung Europas. Grenzen zu.

afri

Wenn Italien sich von der schwarzen Flut, sprich dem Abschaum und Müll Afrikas (Zitat Serge Boret Bokwango, UN-Gesandter des Kongo) überrennen lassen möchte ist dies ihr Problem. Wir wollen unser Europa und unsere Sicherheit zurück. Wer arbeitet schon gerne 10 Jahre länger nur um Verbrecher und Geisteskranke zu ernähren während das eigene Volk im Alter Hungern muss. Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass die Regierungen zahlreicher Staaten Afrikas die Tore ihrer Gefängnisse und Irrenhäuser für AUSREISEWILIGE Kriminelle und Irre öffnen ließen und sich auf diesem Wege ihres Bodensatzes in Richtung Europa entledigt haben und weiterhin entledigen werden, wenn man die Boote mit dieses Invasoren nicht im Mittelmeer mit Waffengewalt stoppt und zur Umkehr zwingt, so wie es Australien erfolgreich mit seiner No-Way-Kampagne macht. Dort kommt kein Boot mit Asylforderern mehr an Australiens Küsten an. Nachdem Australiens Marine die Boote mit Asylforderern rigoros aufs offene Meer zurück jagt, versuchen es gar keine Asylforderer mehr, nach Australien zu kommen. Würde im Mittelmeer genauso funktionieren.

noway

                                            **************************

Weg mit der EU Diktatur.Dieses war der erste Streich, doch der nächste folgt zugleich……….Kaum hat man sich vom Brexit-Schock so einigermaßen erholt, schon kündigen die nächsten Länder eine Volksabstimmung über den Austritt aus der EU an…..Und Italien und Spanien werden auch schon unruhig.

Nur der Hauptzahler Deutschland kuscht (noch!!!) unter Merkels Knute. Und wer nicht kuscht, der wird bedroht, schikaniert und als Nazi, Rassist oder Pack bezeichnet. Und damit die Überwachung der aufmüpfigen Bürger auch nahtlos funktioniert und man alle Codes aus dem Internet knacken kann, baut man eine große Sicherheitsbehörde auf, geleitet von einer EX-Stasi-Spitzelin (IM-Viktoria) mit Namen Anetta Kahane.

Wohl den Ländern, die einen Volksentscheid überhaupt zulassen. Das ist in unserer Merkel-Diktatur doch gar nicht möglich. Da England nun raus aus dem EU-Clan ist, wird Deutschland wohl jetzt noch mehr Lasten tragen müssen. Die dummen Bürger wehren sich ja (noch!!!) nicht.

Bemessung des Wassers beim Toiletten-Spülgang, Überprüfung des Stromverbrauchs von Staubsaugern, Verbot von Glühbirnen wegen angeblicher Umweltunverträglichkeit und Austausch gegen Quecksilberbirnen, Krümmungsgrat von Gurken und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung von Wasserkesseln……. mehr haben die unfähigen und überflüssigen EU-Beamten nicht zustande bekommen.

Altersarmut, Jugendarbeitslosigkeit und Überflutung unseres Landes mit mehrheitlich gar nicht asylberechtigten Afrikaner und Arabern mit Hintergrund Islam. Weder integrierbar, noch integrierwillig, oftmals mit einem IQ am Rande des Schwachsinns und fast ausnahmslos ohne schulische und berufliche Qualifikation, werden diese Kulturbereicherer (Kulturentreicherer ist eher zutreffend) auf Dauer uns Steuerzahlern und unserem sozialen Sicherungssystem auf der Tasche liegen. Für keines dieser Probleme bieten die Eurokraten in Brüssel und die Regierung von Angela Merkel eine Lösung.

Eine Abgeordnete der Linken verkündete eben bei Phoenix, dass der Brexit ja auch eine Chance für die verbliebenen Staaten sein könnte, wenn es darum geht, Europa sozialer zu gestalten. Also sozial ist Deutschland ja und zwar ganz enorm! Nur nicht zu den deutschen Bürgern. Die sind in ihrer eigenen Heimat Menschen 2. Wahl. Oder wie soll man es sich sonst erklären, dass die sogenannten Flüchtlinge 50 % mehr Hartz IV erhalten, als unsere Langzeitarbeitslosen, die jahrzehntelang für diesen Staat geschuftet und ihn voran gebracht haben?

Steht bald wieder ein neuer Rettungsschirm für Griechenland an? Oder für die Ukraine? Oder für Afrika?

Merkel verhandelt ja bereits mit Libyen über eine neue Masseneinwanderung geistiger Unterschichtler.

Wie lange lassen sich die anderen EU-Staaten noch Merkels Gängelung und Vorschriften gefallen – und – was noch wichtiger ist, wie lange kuschen die Deutschen?

Bis Deutschland nicht mehr wiederzuerkennen ist?

Oder kracht es vorher?

Zu wünschen wäre letzteres.

Jedes Land, dass nicht den EURO hat, jedes Land, dass nicht in der EU ist, hat immens mehr Vorteile als Nachteile.

Das Gegenteil wird nur von den Eurokraten in Brüssel, die bei noch mehr EU-Austritten von EU-Ländern um ihre lukrativen Jobs fürchten, behauptet.

Und es wird von Merkel und Gabriel und der GroKo behauptet, weil diese komplett im Arsch der US-Regierung und der US-Geldjuden  stecken, welche natürlich für die EU sind. Können die Kriegstreiber USA doch das Gebilde EU viel leichter vor ihren Karren spannen, als man es bei einzelnen, souveränen Staaten tun könnte.

brexit