23. Juni 2016 – Independence Day für die EU!

Der 23. Juni 2016 wird als großer Tag für England und Europa in die Geschichte Europas eingehen. Weg mit der EU und dem EURO und zurück zur EWG und zu den eigenen Landeswährungen.

dom

ind    brexit

Damit hat jedes Land wieder die demokratische Freiheit zu wählen mit welchen Ländern sie gerne cooperieren. Weg mit dieser Inflationswährung Euro, weg mit Merkel und ihrer Islamisierung Europas. Grenzen zu.

afri

Wenn Italien sich von der schwarzen Flut, sprich dem Abschaum und Müll Afrikas (Zitat Serge Boret Bokwango, UN-Gesandter des Kongo) überrennen lassen möchte ist dies ihr Problem. Wir wollen unser Europa und unsere Sicherheit zurück. Wer arbeitet schon gerne 10 Jahre länger nur um Verbrecher und Geisteskranke zu ernähren während das eigene Volk im Alter Hungern muss. Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass die Regierungen zahlreicher Staaten Afrikas die Tore ihrer Gefängnisse und Irrenhäuser für AUSREISEWILIGE Kriminelle und Irre öffnen ließen und sich auf diesem Wege ihres Bodensatzes in Richtung Europa entledigt haben und weiterhin entledigen werden, wenn man die Boote mit dieses Invasoren nicht im Mittelmeer mit Waffengewalt stoppt und zur Umkehr zwingt, so wie es Australien erfolgreich mit seiner No-Way-Kampagne macht. Dort kommt kein Boot mit Asylforderern mehr an Australiens Küsten an. Nachdem Australiens Marine die Boote mit Asylforderern rigoros aufs offene Meer zurück jagt, versuchen es gar keine Asylforderer mehr, nach Australien zu kommen. Würde im Mittelmeer genauso funktionieren.

noway

                                            **************************

Weg mit der EU Diktatur.Dieses war der erste Streich, doch der nächste folgt zugleich……….Kaum hat man sich vom Brexit-Schock so einigermaßen erholt, schon kündigen die nächsten Länder eine Volksabstimmung über den Austritt aus der EU an…..Und Italien und Spanien werden auch schon unruhig.

Nur der Hauptzahler Deutschland kuscht (noch!!!) unter Merkels Knute. Und wer nicht kuscht, der wird bedroht, schikaniert und als Nazi, Rassist oder Pack bezeichnet. Und damit die Überwachung der aufmüpfigen Bürger auch nahtlos funktioniert und man alle Codes aus dem Internet knacken kann, baut man eine große Sicherheitsbehörde auf, geleitet von einer EX-Stasi-Spitzelin (IM-Viktoria) mit Namen Anetta Kahane.

Wohl den Ländern, die einen Volksentscheid überhaupt zulassen. Das ist in unserer Merkel-Diktatur doch gar nicht möglich. Da England nun raus aus dem EU-Clan ist, wird Deutschland wohl jetzt noch mehr Lasten tragen müssen. Die dummen Bürger wehren sich ja (noch!!!) nicht.

Bemessung des Wassers beim Toiletten-Spülgang, Überprüfung des Stromverbrauchs von Staubsaugern, Verbot von Glühbirnen wegen angeblicher Umweltunverträglichkeit und Austausch gegen Quecksilberbirnen, Krümmungsgrat von Gurken und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung von Wasserkesseln……. mehr haben die unfähigen und überflüssigen EU-Beamten nicht zustande bekommen.

Altersarmut, Jugendarbeitslosigkeit und Überflutung unseres Landes mit mehrheitlich gar nicht asylberechtigten Afrikaner und Arabern mit Hintergrund Islam. Weder integrierbar, noch integrierwillig, oftmals mit einem IQ am Rande des Schwachsinns und fast ausnahmslos ohne schulische und berufliche Qualifikation, werden diese Kulturbereicherer (Kulturentreicherer ist eher zutreffend) auf Dauer uns Steuerzahlern und unserem sozialen Sicherungssystem auf der Tasche liegen. Für keines dieser Probleme bieten die Eurokraten in Brüssel und die Regierung von Angela Merkel eine Lösung.

Eine Abgeordnete der Linken verkündete eben bei Phoenix, dass der Brexit ja auch eine Chance für die verbliebenen Staaten sein könnte, wenn es darum geht, Europa sozialer zu gestalten. Also sozial ist Deutschland ja und zwar ganz enorm! Nur nicht zu den deutschen Bürgern. Die sind in ihrer eigenen Heimat Menschen 2. Wahl. Oder wie soll man es sich sonst erklären, dass die sogenannten Flüchtlinge 50 % mehr Hartz IV erhalten, als unsere Langzeitarbeitslosen, die jahrzehntelang für diesen Staat geschuftet und ihn voran gebracht haben?

Steht bald wieder ein neuer Rettungsschirm für Griechenland an? Oder für die Ukraine? Oder für Afrika?

Merkel verhandelt ja bereits mit Libyen über eine neue Masseneinwanderung geistiger Unterschichtler.

Wie lange lassen sich die anderen EU-Staaten noch Merkels Gängelung und Vorschriften gefallen – und – was noch wichtiger ist, wie lange kuschen die Deutschen?

Bis Deutschland nicht mehr wiederzuerkennen ist?

Oder kracht es vorher?

Zu wünschen wäre letzteres.

Jedes Land, dass nicht den EURO hat, jedes Land, dass nicht in der EU ist, hat immens mehr Vorteile als Nachteile.

Das Gegenteil wird nur von den Eurokraten in Brüssel, die bei noch mehr EU-Austritten von EU-Ländern um ihre lukrativen Jobs fürchten, behauptet.

Und es wird von Merkel und Gabriel und der GroKo behauptet, weil diese komplett im Arsch der US-Regierung und der US-Geldjuden  stecken, welche natürlich für die EU sind. Können die Kriegstreiber USA doch das Gebilde EU viel leichter vor ihren Karren spannen, als man es bei einzelnen, souveränen Staaten tun könnte.

brexit

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s