„Die Mannschaft“ ist nicht mehr meine Deutsche Nationalmannschaft

Vor kurzem fragte ein Fernsehkommentator, woran es denn wohl läge, dass in Deutschland keine rechte Fußball-Jubelstimmung aufkäme, wie sonst. Das kann ich ihm beantworten.

nati

Eine Europameisterschaft ist dadurch erst möglich, dass sich Mannschaften der verschiedenen europäischen Länder. bilden und jeder für seine Nation gegen die anderen Länder antritt. Sowas nennt man wohl Nationalmannschaften.

Alle europäischen Länder schickten also ihre Nationalmannschaften nach Frankreich ins Rennen. Außer Deutschland. Die Deutschen Spieler wollen und können sich nicht zu dem Land bekennen, dessen Namen sie dick und fett auf ihrem Trikot tragen – Deutschland…..! Alles, was den Begriff „national“ beinhaltet, ist dieser Multi-Kulti- Mannschaft suspekt und sie möchten nicht damit in Verbindung gebracht werden.

Heutzutage macht man sich ja fast strafbar, wenn man Nationalbewusstsein oder sowas wie Heimatliebe (!!!) empfindet und äussert.

Und wehe es fällt dieser Satz: „Ich bin stolz , Deutscher zu sein“! Dann steht man sofort unter massiver Beobachtung. Wenn nun gar noch die deutsche Flagge ins Spiel kommt, dann ist alles vorbei…“Rassistenpack oder Nazi“ sind nur einige der stereotyp geäußerten Ausdrücke.

Der DFB hat sich, seit Löw Bunderstrainer ist, in den Fußballvereinen der ganzen Welt umgesehen und die Talente ausgesiebt und schnell per Pass eingedeutscht. Einige spielten bereits für andere Mannschaften in Europa. Entstanden ist ein bunt zusammengewürfelter Haufen junger Talente verschiedenster Hautfarbe und Nationalität, die sich gegen eine Unsumme Geld verpflichten, für eine gewisse Vertragsdauer die deutsche (National)Mannschaft auf dem Spielfeld zu vertreten.

Nachdem sie nun mit Millionen und Abermillionen versorgt wurden, sind sie verpflichtet, unter dem Namen „Deutschland“ aufzulaufen. Dass das etlichen ausländischen Spielern nicht passt, sieht man daran, dass sie sich weigern, die deutsche Nationalhymne vor Spielbeginn mitzusingen.

Was war das für ein erfrischendes Gefühl, der italienischen Nationalmannschaft zuzusehen- und zuzuhören, die mit glänzenden Augen und aus voller Brust ihre Nationalhymne schmetterten. Man spürte etwas, was man bei der Deutschen Mannschaft bisher vermisst: Stolz und Freude, für ihr Land antreten zu können – in jedem Gesicht sah man die Freude auf das bevorstehende Spiel. Die deutsche Mannschaft hingegen blickte ernst, ja sogar gequält und stumm in die Kamera. …..nur wenige sangen richtig lauthals mit. Nur keine NATIONALHYMNE für die NATIONALMANNSCHAFT!

Die Italiener spielten beherzt und stürmisch, „die Mannschaft“ war bemüht.

Eines hat DIE MANNSCHAFT gestern NICHT erreicht, die Italiener auf dem Spielfeld zu bezwingen. Der entscheidende Elfmeter war ein Zufallstreffer, nach einem meist schwachen , dem Weltmeister nicht würdigen Spiel… mehr nicht….und daran hatte mal wieder Herr Löw schuld, der ohne Not den besten Spieler des letzten Spieles (Julian Draxler = einer der wenigen echten Deutschen ) auf die Bank verbannte und das erfolgreiche Spielsystem unnötig änderte, um sich dem Gegner anzupassen, anstatt dem Gegner die eigene erfolgreiche Spielweise aufzuzwingen.

Sollte übrigens Island als Gegner gegen Deutschland antreten müssen, so wird mein Herz für die kleine Mannschaft der wackeren Isländer schlagen, „DIE MANNSCHAFT“ mit dem deutschen Pass wird es mir verzeihen…..

Kann man Fußballspieler wie Özil, Boateng, Can, Khedira, Rüdiger, Mustafi, Bellarabi etc. als Beispiel für gelungene Integration bezeichnen? Oder sind sie nur aus einem Zweck in der DFB-Elf und zwar aus rein wirtschaftlichen Gründen?

Wenn man sich die vermeintlichen Migrationsaufsteiger mal anschaut, dann sieht man, dass es fast keiner von ihnen fertig bringt, die Nationalhymne mitzusingen, sie pressen mit aller Macht die Lippen zusammen, dass man meint der Zahnarzt will ohne Betäubung bohren.

Am Beispiel des Kaders von Yogi Löw sieht man, wie Deutschland von Migranten profitiert und wie gelungene Integration aussieht? Das DFB-Team zeigt das wahre Deutschland? SATIRE OFF

REALITÄT ON…..das EM-Team von Joachim Löw zeigt das „wahre“ Deutschland. Der Bundestrainer berief in sein vorläufiges Aufgebot für des Endturniers in Frankreich elf von 27 Spielern mit Migrationshintergrund.

Elf Fußball-Millionäre mit Migrationshintergrund werden vorläufig in die „Mannschaft“ berufen. Und was soll uns das sagen? Die Erfolgsstory der Migranten im Sport gibt wenig Anlass, dass sich dies auf anderer Ebene fortschreiben lässt. Der Erfolg einiger Sportler mit Migrationshintergrund täuscht leider nicht über die vielen Verfehlungen und Probleme im Bereich der Zuwanderung hinweg. Dies erkennt man bereits an Kreis- und Bezirksliga-Ebene, die ein anderes Bild aufzeigt: Da spielen zum Teil Mannschaften, wo es oft Zoff und Gewalt auf dem Spielfeld gibt, meist geht es um die „Ehre“.

Die Berichterstattung in den Medien in Deutschland erinnert an die Hurrapresse und den Medienhype in Frankreich nach dem WM-Gewinn 1998, die darüber schwärmte wie die Nationalmannschaft die diversen Migrantengruppen des Landes in Frankreich integriert und zusammenführt. Die Realität kam dann einige Zeit später….. mit brennenden Autos und Banlieues, Verletzten und Toten und einen sich immer weiter vertiefenden Graben zwischen „Alt- und Neufranzosen“.

Aber wollen die deutschen Fußballfans wirklich eine Entwicklung wie in Frankreich, wo man meint Frankreich liegt in Afrika?

Muss man diese Entwicklung begrüßen, bis zur vollständigen Auflösung der eigenen Identität, oder sollte man sich eine Grenze überlegen?

Fühlen sich Fußballspieler mit Migrationshintergrund wirklich als Deutsche? Oder stehen sie zu ihren Wurzeln und singen genau deshalb nie die deutsche Hymne mit?

Machen sich Deutsche nicht was vor, wenn sie glauben, dass diese Entwicklung nur positive Seiten hat?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s