Kein Asyl mehr für Islamisten/Muslime in Deutschland

AfD-Vize Alexander Gauland fordert Einwanderungsstopp für Muslime nach Deutschland – und er hat damit Recht!!!

Gaulandt

Als Konsequenz aus den Gewalttaten in Deutschland will AfD-Vize Alexander Gauland das Asylrecht für Muslime aussetzen und das ist absolut richtig!

Das zuständige Bundesinnenministerium wies die Forderung als gesetzeswidrig zurück.

  • Anmerkung Karate-Tiger: Dann müssen die Gesetze halt ganz schnell geändert werden, denn der Schutz unserer Deutschen Bevölkerung hat absoluten Vorrang vor dem Wohl von nicht integrierbaren und auch gar nicht integrierwilligen Asylforderern mit Hintergrund Islam.

AfD-Vize Alexander Gauland forderte am Mittwoch einen Einwanderungsstopp für Muslime, „bis alle Asylbewerber, die sich in Deutschland aufhalten, registriert, kontrolliert und deren Anträge bearbeitet sind“.

  • Anmerkung Karate-Tiger: Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und fordere ein ISLAMVERBOT und die Abschiebung aller Islamisten / Muslime aus Deutschland.

Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums sagte dazu, es sei „mit unserem Verständnis der Religionsfreiheit schlichtweg nicht vereinbar“, spezifisch nach einer Religionszugehörigkeit anders zu verfahren als nach einer anderen.

  • Anmerkung Karate-Tiger: Der Islam ist für mich die blutrünstigste Religion auf der Welt, die für 300 Millionen Tote verantwortlich ist. Von daher darf es in Dedutschland und in westlichen Ländern kein Recht auf Religionsfreiheit für den Islam geben. Im Gegenteil, er muss verboten und Moscheen geschlossen werden.

Unsere regierungstreue Lügenpresse in Deutschland, Frankreich und Holland versucht verzweifelt, für die Terroranschläge von Islamisten eine Begründung ( Traumatisierung, hat nichts mit dem Islam zu tun, verwirrte Einzeltäter ) unter ihre Leser zu bringen, wird aber damit scheitern, wie am Beispiel des folgenden Artikels zu sehen ist, der von KARATE-TIGER „zerpflückt wird:

Die Bluttaten der vergangenen Wochen haben Angst ausgelöst und das rechtspopulistische Lager in Europa auf den Plan gerufen. Nach den Anschlägen nutzen führende Akteure die Gewalttaten für Kritik an der deutschen Flüchtlingspolitik. Doch was ist dran an den Aussagen und welche Verantwortung trägt Bundeskanzlerin Angela Merkel tatsächlich?

Was in Deutschland und Frankreich geschehen ist, spielt den europäischen Rechtspopulisten in die Karten. Denn nun können sie erneut warnend den Zeigefinger erheben – getreu dem Motto: Wir haben es euch ja gesagt.

  • Anmerkung Karate-Tiger: Die Politiker/innen der rechtskonservativen Parteien in Deutschland, Frankreich, Holland, Österreich, Ungarn, Polen und Slowenien haben doch tatsächlich schon seit Beginn der von Merkel im Alleingang ermöglichten unkontrollierten Invasion von mehrheitlich islamistischen jungen Männern eindringlich davor gewarnt, was damit an Kriminalität ( Terror, Vergewaltigungen, Raub, Körperverletzung, Mord ) auf Europa zurollt.

is

Und die Schuldige haben sie auch schnell ausgemacht: Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik. Der Politikwissenschaftler Nico Lange von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin hält diese Sichtweise für falsch und mahnt in einem Gespräch mit unserer Redaktion zu einer differenzierteren Betrachtungsweise.

Für Viktor Orbán, den rechtskonservativen Ministerpräsidenten von Ungarn, stellt laut eigener Aussage jeder einzelne Migrant eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und ein Terrorrisiko dar. Lange sieht darin eine typische Verallgemeinerung: „Rechtspopulisten bedienen sich einer einfachen Logik. Alles, was fremd ist, ist gefährlich.“

Das sei reine Augenwischerei. „Sie nutzen stets diese einfachen Botschaften und unwahren Behauptungen, die sie immer wieder wiederholen. Und begünstigen damit, was der ‚Islamische Staat‚ will: unsere Gesellschaft zu spalten“, sagt Lange.

  • Anmerkung Karate-Tiger: Viktor Orbán hat Recht. Wer hier Augenwischerei betreibt ist der Politikwissenschaftler Nico Lange, welcher von der CDU- und Merkel nahestehenden Konrad-Adenauer-Stiftung bezahlt wird und deshalb natürlich nicht gegen Merkels Asylpolitik der offenen Grenzen sprechen darf.

Für Geert Wilders, Rechtspopulist aus den Niederlanden, ist Angela Merkel für die Gewalttaten verantwortlich. Er twitterte eine Fotomontage der Bundeskanzlerin, die sie mit blutbefleckten Händen zeigt. Er bezeichnete sie und den niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte als „feige Typen“. Mehr noch: Er „bedankte“ sich bei den beiden „für das Reinlassen dieser Terroristen“.

Der ehemalige Chef der europakritischen UKIP-Partei Nigel Farage nannte die Entscheidung der Bundeskanzlerin, ungehindert Flüchtlinge ins Land zu lassen, die schlechteste, die je ein europäischer Politiker seit 1945 getroffen habe.

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich steht diesen Aussagen in nichts nach. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache warnte vor einer gefährlichen Willkommenskultur: „Der Terror in Europa zeigt, dass wir eine andere Ausländerpolitik brauchen. Die Politik der offenen Grenzen und der falschen Toleranz muss beendet werden.“

Anmerkung Karate-Tiger: ICH stimme den Kommentaren der drei oben genannten Politiker zu 100% zu!!!!

Für den Merkel-Getreuen Lange ebenfalls Beispiele für Augenwischerei: „Es wird immer wieder behauptet, Angela Merkel habe die Flüchtlinge zu uns eingeladen. Das stimmt aber so nicht. Sie sind vor Krieg geflohen oder weil sie in den Flüchtlingslagern keine Lebensmittel mehr hatten.“

  • Anmerkung Karate-Tiger: Natürlich hat Merkel die sogenannten Flüchtlinge regelrecht zu uns eingeladen, in dem sie diese aus Ungarn abholen ließ. Ungarn hätte die Flüchtlinge alle kontrolliert und erfasst – Merkel hingegen ließ sie unkontrolliert einreisen. Alle diese seit Sommer 2015 als Asylforderer nach Deutschland gekommenen Menschen waren in UN-Flüchtlingslagern oder in der Türkei in Sicherheit, bevor sie sich ausschliesslich aus finanziellen Gründen auf ihre Europatour mit Ziel Deutschland begeben haben. Somit steht keinem dieser Menschen in Deutschland Asyl zu – weder nach dem Asylgesetz, noch nach der Genfer Flüchtlingskonvention. Von daher bedarf es keiner Integrationsbemühungen und Kursen „Deutsch als 2. Sprache“, sondern diese Menschen müssen ALLE und ohne WENN und ABER aus Deutschland abgeschoben werden.

Der Vize-Parteichef der französischen Front National, Florian Philippot, twitterte, die Aufnahme von Migranten sei ein Wahnsinn, vor dem seine Partei ständig warne. Die Abgeordnete Marion Maréchal-Le Pen, die Nichte von Parteichefin Marine Le Pen, ging noch einen Schritt weiter: „Wie viele Terroristen gibt es unter Merkels Million Flüchtlingen? 10? 100? 1.000? Unverantwortlich.“

Auch in Deutschland blieben derartige Stimmen nicht aus. AfD-Vize Alexander Gauland forderte sogar einen Einwanderungsstopp für Muslime nach Deutschland.

Anmerkung Karate-Tiger: Auch diese Politiker/innen haben, im Gegensatz zu Merkel, Maas, Gabriel. de Maiziére und den GRÜNEN und LINKEN absolut Recht!

Das Bundesinnenministerium wies die Forderung bereits als gesetzeswidrig zurück.

Anmerkung Karate-Tiger: Dann müssen unsere Gesetze entsprechend geändert werden, denn der Schutz der Deutschen Bevölkerung hat absoluten Vorrang vor dem Wohl von nicht integrierbaren und nicht integrierwilligen, für unseren Arbeitsmarkt mehrheitlich niemals zu gebrauchenden, Asylforderern mit Hintergrund Islam. 

„Was uns die Rechtspopulisten verschweigen, ist, dass die meisten der Täter nicht mit dem Flüchtlingsstrom gekommen sind, sondern hier gelebt haben und ein Beispiel für gescheiterte Integration sind“, erklärt Lange.

  • Anmerkung Karate-Tiger: Genau dieses Argument ist ja das beste Beispiel dafür, dass wir Islamisten/Muslimen kein Asyl gewähren dürfen. Wenn nicht einmal die hier geborenen Kinder von Gastarbeitern sich integriert haben, kann man doch nicht so naiv sein zu glauben, dass sich die aktuell als Asyloptimierer in unser Land kommenden jungen Männer mit Hintergrund Islam integrieren werden. Siehe auch hier:

Facebook2

Der Zynismus und die Gehässigkeit, mit der die Rechtspopulisten auf die jüngsten Gewalttaten reagierten, seien keine Lösung für das Problem, „das nur in einem gemeinsamen europäischen Rahmen gelöst werden kann“, betont der Politikwissenschaftler.

  • Anmerkung Karate-Tiger: Es ist weder Zynismus noch Gehässigkeit, sondern dient dem Schutz der einheimischen Bevölkerung vor nicht integrierbaren und auch nicht integrierwilligen, oftmals gewaltbereiten und gewalttätigen, für unseren Arbeitsmarkt niemals zu gebrauchenden Menschen mit Hintergrund Islam, denen eindeutig weder nach unserem Asylgesetz noch nach der Genfer Flüchtlingskonvention in Deutschland Asyl zusteht.

Sehr aufschlussreich auch das, was der ständige UN-Gesandte des Kongo über die aus Afrika als Asylforderer nach Europa kommenden Männer sagt:

Bokwango

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s