Tim K. und Karate-Tiger gemeinsam gegen Merkel, linke Gutmenschen und nicht integrierbare Asylschnorrer

Karate-Tiger nennt die wahren Fluchtursachen der seit Sommer 2015 durch Bundeskanzlerin Angela Merkel in unser vormals friedliches Land geholten Asyloptimierer:

fluchtursachen

Asyl in Deutschland steht keinem Einzigen der seit Sommer 2015 wie ein Heuschreckenschwarm in unser Land (illegal!) eingefallenen Asylforderer zu.

Weder nach dem Asylgesetz, noch nach der Genfer Flüchtlingskonvention.

Entweder sie kommen aus sicheren Herkunftsländern Afrikas, dann sind es Wirtschaftsflüchtlinge, denen kein Asyl zusteht. 

Oder sie kommen zwar aus Ländern wie Syrien und Irak oder Afghanistan, in denen Bürgerkriege sind, in denen es aber genug befriedete Gebiete gibt, in denen sie unbehelligt leben könnten. Wenn letzteres nicht der Fall sein sollte, dann waren sie aber in UN-Flüchtlingslagern oder in der Türkei und somit außerhalb Europas, in Sicherheit. Ihre Weiterreise von dort, mittels teuer bezahlten Schleppern ( woher haben sie das Geld dafür? Vom US-Geldjuden Soros? ), nach Europa, mit bevorzugtem Ziel Deutschland, diente ausschließlich der Asyloptimierung. Selbst in Europa durchquerten sie 5 – 6 Länder, ohne dort Asyl zu beantragen. Dies taten sie dann in Deutschland, weil es hier, „Dank“ Merkel, die beste Alimentierung für sie gibt.

ASYL STEHT IHNEN ABER BEI UNS NICHT ZU!!!!!

Und nur in Deutschland finden sie Unterstützung durch linksversiffte, naive, selbsternannte Gutmenschen….auch Bahnsteigklatscher genannt.

ANTIFA – DIE SEUCHE UNSERES LANDES ! VERBLÖDETE DUMMGUTMENSCHEN !

Meistens Söhne und Töchter von Grünen und Linken, also Hirn hat es da keins geregnet, eher Pülverchen weiss, und andere bevorzugte Resthirnzellenkiller. Diese hirngeschädigten Dummgutmenschen sind meistens zwischen 18 und 28 , leben noch bei Mammi und Papi , haben in der Regel noch nie etwas gearbeitet, leben von Hartz 4, Drogenverkauf, oder auch Bafög. Meistens durch ein seltsames Verhalten ( Miss Piggy , Kermit usw.) und auffallend dümmliche Gesichtszüge zu erkennen. Antiautoritäre Erziehung hat zu einem massiven Werteverlust geführt, so dass diese degenerierten Kreaturen heute nicht mehr in der Lage sind eins und eins zusammen zu zählen, geschweige denn, logische Gedankengänge zu produzieren, und erst recht nicht Recht von Unrecht zu unterscheiden ! Dummgeil, notgeil, frech, faul und weit entfernt vom IQ eines Backsteinkäses , haben sich diese vertrottelte Spezies zu einem Krebsgeschwür des Landes entwickelt . Unterstützt, sowohl logistisch, materiell und finanziell wird die ANTIFA, teils offen, teils verdeckt, durch den DGB, durch die von einer EX-Stasi Mitarbeiterin ( Anetta Kahane aka IM Viktoria ) geleitete Amadeu-Antonio-Stiftung, durch die GRÜNEN, die LINKE und Teile der SPD.

*********************************

Tim K. ein ehemaliger SEK-Beamter, weiß mehr als der Polizei lieb  ist. 

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/motorradclub/weiss-dieser-rocker-mehr-als-die-polizei-moechte-41717132.bild.html

Frühmorgens um kurz nach vier stürmten die schwer bewaffneten Männer des Spezialeinsatzkommandos die Wohnung von Tim K. (41) in Horn-Bad Meinberg in Nordrhein Westfalen. Zeitgleich dröhnte eine Lautsprecherstimme: „Kommen sie mit erhobenen Händen heraus!”

Der Grund: Tim K. ist ehemaliger SEK-Beamter und heute Rocker der Gruppierung „Brothers”, angeblich soll er eine scharfe Schusswaffe in seiner Wohnung haben.

Das eigenartige an dem Zugriff: Vor einer Woche hat Tim K. ein Buch veröffentlicht. In „Vergeltung – Rache verjährt nicht” beschuldigt er Polizeibeamte, in einem Mordfall bewusst falsch ermittelt zu haben, um einen V-Mann zu schützen. Tim K.:„Deshalb sitzt nun ein Unschuldiger lebenslang im Gefängnis.”

Rückblick: 2005 wird im Weserkanal eine Leiche gefunden, hingerichtet mit zwei Kopfschüssen. Die Leiche war umwickelt mit Maschendraht und beschwert mit Flacheisen. Als Verdächtigen hatten die Ermittler Carsten B. im Visier, er war damals Kopf einer Einbrecherbande, zu dem auch das Opfer gehörte.

Doch beweisen konnten sie ihm den Mord nicht, er musste allerdings wegen der Einbrüche ins Gefängnis. Dort soll er dann einem Mitgefangenen den Mord gestanden haben. Obwohl dieser Zeuge verurteilter Betrüger ist, glaubte das Gericht dem Knacki und verurteilte Carsten B. ohne weitere Beweise zu lebenslang wegen Mordes.

Tim K. war damals aus der Polizei geworfen worden, weil er einen privaten Feldzug gegen Rotlichtgrößen gestartet hatte. Er wollte eine Hure aus deren Fängen befreien, weil er sich in die Frau verliebt hatte. Dabei geriet einem V-Mann der Polizei in die Quere.

Prompt saß Tim K. monatelang in U-Haft, später wurde er aber lediglich wegen Körperverletzung verurteilt. Trotzdem musste er den Polizeidienst quittieren. Danach schrieb Tim K. sein erstes Buch „Treibjagd”. Dort berichtete er von illegalen Machenschaften innerhalb der Polizei und einseitigen Ermittlungen.

Und Tim K. hat, genau wie Karate-Tiger, das Rückgrat, gegen Merkel und ihre Regierung vorzugehen, welche Deutschland und uns Deutschen einen immensen Schaden zugefügt haben und versuchen, uns Deutsche gegen einen Völkermischmasch auszutauschen.

Hier ein offener Brief von Tim K. an Bundeskanzlerin Merkel, der inhaltlich auch von mir, Karate-Tiger, sein könnte und den ich in jedem Punkt unterstütze:

Liebe Bundesregierung, zukünftige Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel,

das, was derzeitig in Bautzen passiert, ist ein von Ihnen persönlich erschaffenes Problem.
Sie haben durch Ihre völlig irrsinnige Politik und Ihre Einladung an die ganze Welt zu uns zu kommen eine nicht mehr überschaubare und riesige Masse an sogenannten „Flüchtlingen“ zu uns geholt. Diese Menschen sind einzig und allein dank Ihnen hier.

Sie sind fast gänzlich aus reinen wirtschaftlichen Gründen zu uns gekommen, weil sie wissen, dass es da ein Land namens Deutschland gibt, deren Kanzlerin und ihre Regierung so blöd ist, das sie jedem Menschen auf der ganzen Welt Vollpension plus ausgiebiges Taschengeld schenken.

Dazu gibt es freies WLAN-Netz, kostenlosen Zahnersatz, freie Nutzung von Bus und Bahn, nahezu Straffreiheit für begangene „Verfehlungen“, neue Wohnungen inklusive Einrichtung und demnächst wohl auch Kredite für die alltäglichen Anschaffungen, wie beispielsweise Führerschein oder ähnlichem.

Eingeborene können von all dem nur träumen.

Ganz egal, woher man kommt oder was man vorher gemacht hat, es reicht das Zauberwort: „Asyl“.

Pass wegwerfen, Name und Geburtsdatum ausdenken, angeben und fertig ist das „Einchecken“ im „4-Sterne-Hotel“. Die „Hotel-Managerin“ Angela Merkel wird sich mittels Ihrer willigen Helferinnen und Helfer stellvertretend um das Wohl aller Hotelgäste kümmern, bis der Umzug in die eigenen vier Wände schnellstens realisiert wird.

Dieses Hotel namens Deutschland ist so fehlgeleitet, das es für die eigenen Menschen all diese Dinge nicht bereit stellt, aber für jeden anderen hingegen schon.

Aber das dieses Land doch nicht so hilflos und völlig ignorant sich selber gegenüber ist, hat sich in den letzten Tagen in Bautzen gezeigt. Endlich wurde in unserem Land ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gesetzt, für das ich den Bautzener Bürgerinnen und Bürgern danken möchte.

Jeden Tag werden Inländer im ganzen Land angepöbelt, bedroht, Frauen begrabscht und Kinder in Freibädern belästigt.

Was sind die Gründe dafür? Werden wir angepöbelt und bedroht, weil wir hier ursprünglich leben? Weil wir einer anderen Kultur leben? Einer fortschrittlichen, toleranten und weltoffenen Kultur?

Ist das nicht eine reine Form des Rassismus? Sind diese „Zugereisten“ nicht in Wirklichkeit die, die wahrhaftig fremdenfeindlich und intolerant sind? Sie werden hier aufgenommen und an den Bahnhöfen von linken, naiven Gutmenschen beklatscht und besungen. Einige Teddys flogen ihnen sogar entgegen. Bundespolizisten winkten die „Urlauber“, auf Geheiß von Angela Merkel,  ohne jegliche Kontrollen einfach so durch. Hier angekommen gab es dann das volle „Fremdenfreundlichkeits-Programm“. Und was ist der Dank?

Sind diese sogenannten „Flüchtlinge“ nicht die wahrhaftig „Fremdenfeindlichen“?

Wie kann man das sonst erklären, dass durch diese angeblichen Flüchtlinge alkoholisiert wahllos Passantinnen und Passanten belästigt und angegriffen wurden? Das die herbeigerufene Polizei von diesen sogenannten Flüchtlingen mit Flaschen und Zaunlatten attackiert wurde! Das im ganzen Land auf jedem Dorffest Pöbeleien, Grabschereien und Schlägereien durch diese Gruppen initiiert werden.

Das ist für mich reinster Rassismus und reinste Fremdenfeindlichkeit und das darf nicht toleriert werden.

Es steht bereits jetzt schon fest, dass die Anzahl der „Flüchtlinge“ weiter und stetig zunehmen wird.

Dies hat meiner Ansicht nach zwangsläufig zur Folge, dass weiterhin und in steigender Anzahl Pöbeleien, das Belästigen von Frauen und Kindern und Unruhen zwischen stilvollen und gebildeten „Atomphysikern“, „Augenärzten“ und „Raketenforschern“ und Bürgerinnen und Bürgern zunehmen werden.

Dies wird demnach bedeuten, dass wir uns flächendeckend auf innere Unruhen, Streitigkeiten und Zwist einstellen müssen.

Sie, liebe Bundesregierung und zukünftige Ex-Bundeskanzlerin Frau Merkel sind noch für die innere Sicherheit dieses Landes zuständig. Deshalb handeln Sie sofort!

Setzen Sie ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und schließen Sie die Grenzen!

Beschleunigen Sie die Bearbeitung von Asylanträgen und weisen Sie Wirtschaftsasylanten sofort aus!

Weisen Sie Straftäter, Frauengrabscher, Vergewaltiger und Männer, die Frauen und Kinder nicht achten oder respektieren umgehend aus!

Sie haben uns all diese Probleme vorsätzlich eingebrockt und demnach haben Sie diese Suppe auch wieder auszulöffeln.

Frauen und Kinder können abends nicht mehr ohne Angst auf die Straße gehen!
Wir haben Gebiete, in denen dieses Land schon lange nicht mehr Deutschland ist.

Mitten in Bautzen werden Menschen beschimpft, bepöbelt und angegriffen von Menschen, die unsere Gastfreundschaft nicht zu würdigen wissen und sich dermaßen daneben benehmen, dass sie uns allen symbolisch ins Gesicht spucken.

Sie sollten einmal das beweisen, was Sie mit Ihrer „Flüchtlingspolitik“ noch zu keinem einzigen Zeitpunkt bewiesen haben: „Fingerspitzengefühl“.

Zeigen Sie endlich Anteilnahme am Schicksal Ihres Landes und der eigenen Bevölkerung und handeln Sie umgehend!

Verhindern Sie, dass die Menschen, die Sie (leider) gewählt haben, weiterhin Opfer in ihrem eigenen Land werden. Dies ist nicht hinnehmbar!

Und dies möchte ich noch an die Bürgerinnen und Bürger in Bautzen sagen:
Ich finde Euer Engagement und Eure Zivilcourage toll und bemerkenswert und ich wäre gerne inmitten von Euch gewesen, um genau wie Ihr nicht wegzuschauen, wenn Menschen bedroht, belästigt und angegriffen werden.

Denkt immer daran, dass jeder in diesem Land, der sich nicht wort- und tatenlos von einem „Bürger der 1. Wahl“ beschimpfen und angreifen lässt, immer als „Rechtsradikaler“ und „Rechtsextremist“ von der Presse und damit der vorgegebenen Meinung der „Regierenden“ bezeichnet werden wird.

Damit sollten wir allerdings gut leben können.

Heute möchte ich ein Bautzener sein!

Tim K.

Und hier ein offener Brief von Tim K., weil man versuchte, ihm, der in Köln Frauen vor den schmierigen Fingern von Asylforderern aus Nordafrika uns Nahost beschützen wollte,  ein Innenstadtverbot zu erteilen.

Ich heiße Tim K. und meine Vorfahren kommen aus Ostpreussen/Schlesien und waren richtige Flüchtlinge. Mein Großvater ist im Krieg gefallen. Ich bin Deutscher und habe mehrere abgeschlossene Berufsausbildungen und ein Studium. Ich habe in der Bundeswehr gedient und war fast 10 Jahre Polizist, darunter eine Zeit lang beim SEK. Jetzt bin ich Mitglied im stolzen Motorradclub Brothers MC.

Ich stehe jedem Menschen, egal welcher Herkunft, Rasse oder Religion, aufgeschlossen gegenüber, denn für mich zählt nur der Charakter desjenigen. Es interessiert mich nicht, woher jemand kommt, sondern nur, ob es richtig oder falsch ist. Gerecht oder ungerecht.

Ich habe in meinem Leben noch keine Frau gegen ihren Willen begrabscht, sexuell belästigt oder vergewaltigt. Und jetzt wollt Ihr mir verbieten, dass ich mich in meinem eigenen Land frei bewege?

Ich habe mich über Euer Schreiben köstlich amüsiert und ich möchte Euch eines dazu sagen:

NIEMAND VERBIETET MIR JEMALS, ZU IRGENDEINEM ZEITPUNKT, IN DIESEM, MEINEM LAND, WO UND WANN ICH IRGENDWO HINGEHE!
HABT IHR DAS VERSTANDEN?

Ihr könnt Euer DDR 2.0-System gerne vorantreiben und perfektionieren! Ihr könnt auch versuchen, die Menschen in diesem Land einzuschüchtern und klein zu halten. Das mag Euch auch vielleicht in vielen Fällen gelingen. Mich lässt das unbeeindruckt.

Nochmal: ICH GEHE DAHIN, WO UND WANN ICH WILL! ÜBERALL!

Und wenn Ihr mich dann festnehmen solltet, dann sperrt mich bitte zu den paar Typen ein, die in der Sylvesternacht Frauen begrabscht, belästigt, vergewaltigt und ausgeraubt haben. Eine Handvoll von diesen über 1000 Arschlöchern habt Ihr ja schon dank toller und aufwendiger Ermittlungsarbeit festgenommen.
Bei der Handvoll wird es dann auch wohl bleiben und den Wichsern passiert unterm Strich sowieso nichts.
Die angedrohten 500 Euro Strafgeld, insofern ich eine „verbotene“ Stadt betrete, zahle ich auch.

Was will man auch anderes von Politikern erwarten, die selbst in einem Unrechtssystem aufgewachsen sind, und dort auch ( Anm. Karate Tiger: als IM Erika und IM Larve ) mitgewirkt haben und letztlich nur das jetzt umsetzen, was sie seit frühester Jugend gelernt haben? Und Ihr folgt natürlich nur deren Befehlen. Deshalb schaltet weiterhin Eure Gehirne aus und waltet Eurer Ämter.

UND EINES NOCH: Keiner von Euch möge bitte jemals wieder behaupten, dass heutzutage ein 3. Reich oder eine DDR nie wieder möglich sei. All das ist JEDERZEIT wieder möglich und die Anfänge sind ja bereits gegeben.

Und jetzt kümmert Euch um die wahren Probleme in diesem Land und geht mir nicht mit Euren albernen Anschreiben auf die Nerven! Ich habe Wichtigeres zu tun.

Tim K.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s