Neue Löschaktion, Zensur und Sperre von Maas-Männchen, IM Viktoria und Facebook

zensur2

Vorausgegangen war folgendes auf der Facebookseite der Süddeutschen Zeitung unter dem dortigen Artikel

http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-der-aylan-effekt-in-kanada-1.3224913

Ein vermutlich syrischer Asylforderer/Asylant mit dem Facebooknamen Aykut Nar

( Seine Facebookseite siehe hier:   https://www.facebook.com/aykFB  hatte unter einen Kommentar von Dan Godan, in welchem dieser darauf hingewiesen hatte, dass die Flucht der Syrer in den UN-Flüchtlingslagern, spätestens aber in der Türkei zu Ende war, folgendes geschrieben:

„Deine Meinung interessiert mich nicht“

Dan Godan hatte ihm darauf folgendes geantwortet:

Aykut Nar der Unterschied ist, dass hier ist mein Vaterland, nicht das Deinige. Und sei gewiss, Leute wie ICH ( und das sind 2/3 der Bevölkerung, die Bahnsteigklatscher und Rapefugees Welcome Brüller sind die Minderheit ) werden dafür sorgen, dass ihr NICHT in Deutschland bleibt. Sei Dir bloß nicht zu sicher……es dauert nicht mehr lange. Europa wählt Rechtskonservativ…..Frankreich Front Nationale, Österreich FPÖ und Deutschland AfD und dann geht es für euch Back to the Roots.

Dieser Kommentar von Dan Godan ist rechtlich in keiner Weise zu beanstanden, stellt seine persönliche Meinung dar, entspricht auch in Bezug auf das „Vaterland“ der Realität und ist nicht beleidigend. Sein Kommentar ist somit von dem in unserem Grundgesetz Artikel 5 garantiertem Recht auf freie Meinungsäusserung geschützt.

Die Reaktion von Facebook an Dan Godan war folgende:

sperre

sperre1

Der ganze Artikel der Süddeutschen, vor allem aber diverse darunter eingestelle Kommentare, wie auch die zahlreichen Kommentare dieses Aykut Nar verdrehen die Tatsachen.

Fakt ist, dass am Tode des kleinen Jungen ganz alleine sein eigener Vater die Schuld hat.

Sein Vater lebte schon 2 -3 Jahre in der Türkei, hatte dort Asyl und Arbeit bekommen. Das war ihm aber alles nicht gut genug und da er wusste, in Deutschland, dem Schlaraffenland für Asylforderer, bekommt er, ohne arbeiten zu müssen, mehr Geld wie in der Türkei mit Arbeit und weil er sich als Asylforderer in Deutschland seine maroden Zähne kostenlos sanieren lassen könnte, machte er sich auf den Weg über die Ägäis nach Griechenland. Er selber betätigte sich auch als Schleuser/Schlepper. Niemand außer ihm ist schuld am Tod seines Sohnes. Asyl hätte ihm ( und im übrigen auch allen anderen seit Sommer 2015 nach Deutschland eingefallenen Asylforderern!!!)  in Deutschland niemals zugestanden. Weder nach Dublin II und III, noch nach dem Asylgesetz, geschweige denn nach der Genfer Flüchtlingskonvention.  Denn die Flucht der Syrer, Afghanen und Iraker war in den sicheren UN-Flüchtlingslagern, spätestens aber in der Türkei und somit außerhalb der EU zu Ende. Die danach von ihnen gestartete Bootstour über die Ägäis oder über das Mittelmeer diente einzig und alleine der Asyloptimierung. Sie durchquerten danach sogar auch noch mehrere EU-Länder, bevor sie in ihrem „Wunschland“ Deutschland Asyl forderten, hätten aber im ersten EU-Land das sie betraten ASYL fordern müssen. Aber auch dort hätte ihnen kein Asyl zugestanden, weil sie zuvor entweder in UN-Flüchtlingslagern oder in der Türkei in Sicherheit waren.

MERKT IHR WAS IN DEUTSCHLAND LOS IST?

WIDERSTAND GEGEN UNSERE VOLKSVERRÄTER IST ANGESAGT!

SPD, GRÜNE, LINKE UND CDU SIND ABSOLUT UNWÄHLBAR – SIE WERDEN UNSER LAND IMMER WEITER MIT NICHT INTEGRIERBAREN SCHWARZAFRIKANERN, NORDAFRIKANERN UND ARABERN (ALLESAMT MIT HINTERGRUND ISLAM) ÜBERFLUTEN!

EINZIG DIE AFD WIRD DIESEN ZUSTÄNDEN EIN ENDE BEREITEN UND DIE VOLKSVERRÄTER VOR GERICHT STELLEN UND ANKLAGEN!

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Neue Löschaktion, Zensur und Sperre von Maas-Männchen, IM Viktoria und Facebook

  1. Ich habe mich aus Facebook schon lange abgemeldet ,denn bei uns werden Tatsachen- zensiert und Linke Faks auch die von der Regierung samt ihrer Lügenmedien verbreitet. Herr Maas ist alles andere als ein Demokrat. Er hätte besser vor 70 Jahren gelebt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s