Deutschland ist Aufmarschgebiet sozialistischer und islamischer Dschihadisten

Wie aus einem einstmals ruhigen und sicheren Land ein Aufmarschgebiet der sozialistischen und islamischen Dschihadisten wurde.

antifak03dlu1w4a

Deutschland war ein friedliches Land. Keine Rassenkonflikte, keine religiöse Konflikte. Kaum politische Konflikte. Bis die 68er kamen. Zum ersten Mal seit der Weimarer Republik wurde die Straße für politische Zwecke wieder instrumentalisiert. Und zwar von den Linken. Zum ersten Mal gab es Straßen-Schlachten zwischen der „APO“ und der Polizei. Wer die Bilder von damals vor Augen hat wird feststellen, dass die Polizei so gut wie unvorbereitet auf die kommenden Zustände  war. Keine Schutzhelme, keine Schutzkleidung. Normale Streifenbeamte wurden in den Straßenkrieg geschickt.

Dann kam die RAF. Ich war damals 19 Jahre alt und geriet, obwohl unpolitisch, in mehrere massive Polizeikontrollen. Mein Äußeres – lange Haare, mein Alter und die heruntergekommene Automarke, die ich fuhr, entsprachen wohl einigen Kriterien der damals begonnenen Rasterfahndung nach den RAF-Terroristen.

fischer-prugelnd

Polizistenschläger Joschka Fischer (mit Helm) Prügelnd in den 70er Jahren in Frankfurt – „Und dann immer wieder nachgetreten.“

Dann kamen die Grünen, und mit ihnen die Antifa. Seitdem ist Deutschland nicht mehr wiedererkennen. 40 Jahre nach Hitler soll es plötzlich mehr Faschisten in Deutschland gegeben haben als während des Dritten Reichs. Dass dies ein politischer  Schachzug der Sozialisten war, um sich über eine Implementierung einer Nazi-Schuldkultur das deutsche Volk gefügig zu machen, das ahnte damals niemand.

Merkel und die ihren haben aus Deutschland de facto eine postdemokratische Diktatur gemacht

Mittlerweile hat Deutschland den Charakter einer postdemokratischen Diktatur angenommen. Auf den Straßen herrscht der blanke Terror: Antifa-Horden bedrohten jede freie Meinungsäußerung und bleiben dabei unbehelligt von Justiz und Politik.

Letztere ist ja schließlich ihr Auftraggeber und sorgt dafür, dass ihre kriminelle-terroristische Organisation, die sie erschaffen hat, den Deutschen Bürger unbehelligt bedrohen und einschüchtern kann, sollte er politisch nicht spuren oder anderer Meinung sein als das Establishment.

Ein zweiter Terror auf den Straßen ist hinzugekommen: Es ist die alltägliche und oft tödliche Bedrohung durch kriminelle Immigranten (Invasoren). Auch diese Bedrohung gäbe es nicht, wenn die erste Bedrohung, die deutsche Linke, sie nicht nach Deutschland geholt hätte.

rape2

Mittlerweile befindet sich Deutschland in einem Zustand der wohl gefährlichsten innenpolitischen Bedrohung seiner gesamten Geschichte in Friedenszeiten.

Wer als Deutscher dagegen aufmuckt, wird erledigt. Wer sich als Deutscher den Opfern des Asylantenterrors gegenüber solidarisch erklärt und sich bei Trauerfeierlichkeiten beteiligt, wird als „Rassist“ oder „Neonazi“ denunziert.

Deutsche sollen sich klaglos abschaffen – und abschlachten lassen nach dem Motto: Nur ein ruhiger Deutscher oder ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher.

Zu diesem Zweck fährt die Systempresse alles auf, um den letzten Widerstand der Deutschen zu brechen

Nun hat sie den Fußball- der Deutschen liebstes Kind nach dem Auto – entdeckt. Das Merkel-Organ „BILD“-Zeitung lässt Freiburg-Coach Christian Streich gegen jene Deutsche hetzen, die vom Mord an der 17-jähirgen geschockt waren und sich diesbezüglich in Leserbriefen oder an Mahnwachen zu Wort melden.

Dazu hat ein Leser meines Blogs einen interessanten Kommentar geschrieben, den ich meinen Lesern nicht vorenthalten will.

Michael Mannheimer, 10.12.2016

***

Vom Michael-Mannheimer-Leser „schwabenland-heimatland“, 9.12.2016

Zum Mord an Maria L: Freiburg-Coach Christian Streich kritisiert „Dunkeldeutschland“

Inzwischen kommen nicht nur die Medien, FS Moderatoren, die Katergorie A-Z VIPs und Sternchen, die Comedystars und Linkskünstler mit ihrem Selbstvermarktungs-Helfersyndrom, sondern ebenfalls auch die superhochbezahlten (die Mannschaft!) Multikulti-Elitekicker in Deutschland sowie ihre Trainer teilweise aus ihrem Gutmensch- Versteck hervor, um zur Merkels Willkommenskultur oder nun aktuell zum Mord an Maria L. einen „aufrüttelnden“ Kommentar zum „Rassismus“ in Deutschland abzugeben.   

Wie die BILD heute schreibt, gehört dazu nun auch Freiburg-Coach Christian Streich am gestrigen Donnerstag bei seiner Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Darmstadt um Stellung gegen Dunkeldeutschland zu beziehen. Leben diese alle in einem hochbezahlten Gutmensch Paralleluniversum dass alles nur noch relativiert wird- keiner aus og. Kategorie mal klare Kante gegen diese Politik sagt? Das ist doch nicht normal -dass diese alle meinen nur sie hätten Recht- alles andere ist Hass,Populismus,Rassismus?

 Freiburg-Trainer Streich nahm sich am Donnerstag deshalb die Zeit, „Klartext“ zu reden: „Man muss große Angst haben, was passiert“, sagte er lt. BILD auf der Pressekonferenz.

Nur meinte er damit nicht Angst im eigentlichen Sinne wie viele Bürger, im jahr 2016 überhaupt etwas sagen zu dürfen, auf der Strasse, Zuhause friedlich leben zu können, Nachts, selbst am hellichten Tag nicht überfallen, vergewaltigt,schwer verletzt, oder gar ermordet zu werden, die eigenen Kinder nicht mehr schützen zu können, Deutschland den bach runter geht,

Also diese Angst die viele Millionen Menschen wahrnehmen,…sondern die „Angst“ lt. Streich, dass wenn Helfer dermaßen mit Hass und Häme überzogen würden, dann sei man „in kürzester Zeit da, wo man vor ein paar Jahren dachte, dass man niemals wieder hinkommen würde“.

Streich erinnert an das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte!

„Die Generalverurteilung von Menschen gibt es solange, wie es Menschen gibt“, sagte er in seiner mehr als fünf Minuten langen Ansprache. „Wir kennen das aus diesem Land sehr gut.“

Im Dritten Reich seien es die Juden gewesen. Und nach dem furchtbaren Verbrechen an Maria würden pauschal „die Afghanen oder die Ausländer“ angegriffen. Statt gesellschaftlicher Ächtung würden die Hetzer zustimmendes Nicken ernten.

Streichs Schlussfolgerung: „Man muss das als Herausforderung annehmen und sich bekennen. Jetzt kommt es darauf an, was gesellschaftlich toleriert wird. Wer sich nicht klar bekennt, der trägt eine Mitverantwortung, wenn es in die andere Richtung geht. Also ich habe Angst, wenn ich diese Entwicklung sehe. Ich habe meine Kinder. Ich habe besonders Angst um die.“

Lieber Fussballcouch Streich, Ich habe um meine Kinder und Enkel aus ganz anderen Gründen Angst-aus denen die genau Sie und verharmlosen und in Schutz nehmen, Täter zu Opfern gemacht werden. Die Ursprünge des Chaos in unserem Land und Europa negiert und verdrängt werden. In einem Land wo inzwischen Meinungsfreiheit und Gesetze außer Kraft gesetzt werden. Multikulti- Islam- Realitätsverweigerung uns keinen Schritt weiterbringt, die Nazikeule insbesondere Deutschland nach 70 Jahren nicht mehr zieht!
http://www.bild.de/news/inland/christian-streich/freiburg-trainer-macht-fall-maria-angst-49239170.bild.html

Lieber Fussball-Couch Streich – sind Sie der bessere Mensch, haben Sie nun die besseren Nachbarn, sind Sie der bessere Fremdenversteher weil dauernd unterwegs in fremde Fussballstadien auf der Welt, Highsociety wo es letztendlich nur um Fußball und Millionen geht? Was war denn am 13.Nov.2015 in Paris mit 130 getöteten Menschen, 352 verletzt, davon 97 schwer…schon vergessen?
Meinen Sie evtl. dies hätte alles nichts miteinander zu tun? Habe ich da etwas falsch verstanden? Wieso dreht sich gerade alles links herum, das kein Mensch mehr versteht. Wieso nehmen diese Pseudo Elitemenschen egal wie sie heißen, wieviel Kohle sie verdienen und was sie zu sagen haben nicht die eigentliche Realität zur Kenntnis? Sind wir denn alle im Merkel-Zeitalter langsam verrückt geworden?

Braucht man inzwischen bei Kritik an diesem System ein Wörterbuch um von Ihnen und Ihresgleichen abzugleichen nicht als Nazi als extreme Rechte angesehen zu werden, der den Mord an Maria, instrumentalisiert um weiter den „Hass“ aufzustacheln? Sind wir schon so weit mit Zensur mit Antidemokratie, einer Bananenrepuplik?

Div. Ex Politiker die Deutschland würdigten und groß gemacht haben, würden sich im Grabe herumdrehen!

Hallo Herr Streich, lassen Sie dies bitte. Sie sind dazu nicht berechtigt, anderen Menschen zu sagen, vor was nur  Sie Angst haben!

Was hat nur die Zionistin und EX-IM-Erika, Angela Merkel, die EU in Brüssel mit uns Bürgern gemacht? Wahnsinn!

Advertisements