Maas seine Facebook-Zensur und Sperren werden immer lächerlicher.

Der schlechteste Justizminister, den Deutschland jemals hatte (Nazizeit inbegriffen) und seine Ex-Stasi-Spitzelin Anetta Kahane ( zur Stasi-Zeiten IM-Victoria ), die für das Maas-Männchen auf Facebook nach vermeintlichen Hass-Kommentaren gegen unsere Volksverräter sucht, haben mal wieder zugeschlagen und auf Facebook zensiert:

rape1

rape2

An dem von Facebook gelöschten Kommentar gibt es freilich juristisch nicht das geringste zu beanstanden. Der Text entspricht den Tatsachen. Linke und Grüne Bahnsteigklatscher haben tatsächlich natürlich unter den von ihnen beklatschen Refugees auch Rapefugees wie Popstars beklatscht.

Und der Begriff „Bahnsteigklatscher“ ist weder eine Beleidigung noch eine Verleumdung.

Und auch dieses Foto wurde vom Maasmännchen seiner EX-Stasi-Spitzelin Anetta Kahane, welche seine absurde Task-Force gegen angeblich rechte Hetze im Internet leitet, auf Facebook zensiert, gelöscht und mit 24 Stunden Sperre geahndet. Da auch hier im Text das Wort „Rapefugees“ vorkam, vermute ich, dass dem Maasmännchen dieses Wort nicht gefällt. Es trifft aber auf die vielen Vergewaltiger unter den „Pseudoflüchtlingen“ absolut zu:

rape2

rape

rape1

Die Bundesregierung pfeift aus dem letzten Loch. Ich nehme an, bis zur Bundestagswahl werden solche willkürliche Sperren und Zensur auf Facebook noch massiv zunehmen.

maas

Aber es gibt andere Plattformen, wie zum Beispiel meinen Karatetigerblog auf WordPress.com, auf denen das Maas-Männchen weder löschen und zensieren, geschweige denn sperren lassen kann.

Mein Karatetigerblog ist alleine in 2016 fast 500.000 mal angeklickt. Von mir bekommt Merkel, Gabriel und Maas in Sachen „Flüchtlinge“ und „Rapefugees“ Feuer ohne Ende.

Schaut mal was der ständige UN-Gesandte des Kongo, Serge Boret Bokwango, von den „Flüchtlingen“ hält, die aus Afrika nach Europa kommen:

 

 

 

 

 

 

Advertisements