Merkel strebt Koalition mit den Deutschen- und Deutschlandhassern der GRÜNEN an

FDP-Vize Kubicki hat sich in Sachen Merkels Koalitionsplänen verplappert und geäussert, Merkel strebe bei der Bundestagswahl eine Koalition von CDU/CSU und Bündnis 90/die Grünen an und wenn es dafür rechnerisch nicht reichen sollte, würde die FDP mit ins Boot genommen.
 
Daran sieht man die Verkommenheit von Merkel, welche, um Kanzlerin zu bleiben, tatsächlich mit den Deutschen- und Deutschlandhassern der GRÜNEN koalieren würde.
Aktuell kämen diese 3 Parteien zusammen auf 47,5%, die SPD, AfD und Linke kämen ebenfalls auf 47,5%.
 
Die naheliegendste und für unser Land beste Koalition wäre CDU/CSU ohne Merkel mit der AfD…kämen auf 47%, müssten also noch bischen zulegen, was möglich ist oder die FDP mit ins Boot holen = dann 53%.
CDU/CSU und AfD aktuell 47%, SPD, GRÜNE, LINKE und FDP zusammen 48%.
 
Schauen wir uns mal die Verluste und die Gewinne der Parteien von der letzten Bundestagswahl zu der aktuellen Umfrage an:
1
CDU/CSU verlieren 10,0%. SPD verliert 5,2%. AfD gewinnt 10,8% dazu. LINKE +2,9%, GRÜNE +1,6% und FDP +1,2%.
 
Man braucht kein Wahlforscher zu sein, um die Wählerströme zu deuten. Die Gewinne der AfD gehen mit 10% zu Lasten der CDU/CSU und 0,8% kommen aus dem Nichtwählerlager hinzu. Die Hinzugewinne der LINKEN, GRÜNEN und FDP gehen zu Lasten der SPD. Das besagt, CDU/CSU und AfD haben ein und dasselbe Wählerklientel und sollten zusammen die Regierung stellen.
Advertisements