Aufgepasst Lügenpresse – hier liest man den wahren Inhalt der gestrigen Telefonate von US-Präsident Trump mit Putin, Merkel und Hollande

Telefonat Trump > Putin

READOUT OF THE PRESIDENT’S CALL WITH RUSSIAN PRESIDENT VLADIMIR PUTIN

President Donald J. Trump received a congratulatory call today from Russian President Vladimir Putin. The call lasted approximately one hour and ranged in topics from mutual cooperation in defeating ISIS to efforts in working together to achieve more peace throughout the world including Syria.

The positive call was a significant start to improving the relationship between the United States and Russia that is in need of repair. Both President Trump and President Putin are hopeful that after today’s call the two sides can move quickly to tackle terrorism and other important issues of mutual concern.

Präsident Donald J. Trump telefonierte  heute mit Russlands Präsident Putin. Der Aufruf dauerte ungefähr eine Stunde und reichte in den Themen der gegenseitigen Zusammenarbeit im Kampf gegen das ISIS um die Bemühungen um, um mehr Frieden in der ganzen Welt zu erreichen, einschließlich Syriens. Der positive Aufruf war ein wichtiger Anfang, um die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Russland zu verbessern, die es zu reparieren gilt. Sowohl Präsident Trump als auch Präsident Putin hoffen, dass die beiden Seiten nach der heutigen Aufforderung rasch zur Bekämpfung des Terrorismus und anderer wichtiger Fragen der gegenseitigen Sorge kommen können.

Telefonat Trump > Merkel

READOUT OF THE PRESIDENT’S CALL WITH CHANCELLOR ANGELA MERKEL OF GERMANY

trump2

President Trump and Chancellor Merkel today held an extensive telephone conversation covering a range of issues, including NATO, the situation in the Middle East and North Africa, relations with Russia, and the Ukraine crisis. Both leaders affirmed the importance of close German-American cooperation to our countries‘ security and prosperity and expressed their desire to deepen already close German-American relations in the coming years.

The President and Chancellor also agreed on the NATO Alliance’s fundamental importance to the broader transatlantic relationship and its role in ensuring the peace and stability of our North Atlantic community. In this vein, the leaders recognized that NATO must be capable of confronting 21st century threats and that our common defense requires appropriate investment in military capabilities to ensure all Allies are contributing their fair share to our collective security.

The leaders agreed on the need to strengthen already robust cooperation in the fight against terrorism and violent extremism, and to work to stabilize conflict areas in the Middle East and North Africa. The President accepted the Chancellor’s invitation to attend the G-20 Summit in Hamburg, Germany, in July, and said he looked forward to receiving the Chancellor in Washington soon.

US-Präsident Trump hat heute mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ein umfangreiches, aber deutlich kürzeres Telefon als das Telefonat Trump>Putin, geführt, das eine Reihe von Themen umfasste, darunter die NATO, die Lage im Nahen Osten und Nordafrika, die Beziehungen zu Russland und die Krise der Ukraine. Beide Führer bekräftigten die Bedeutung einer engen Deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit an die Sicherheit und den Wohlstand unserer Länder und bekundeten ihren Wunsch, in den kommenden Jahren bereits enge Deutsch-amerikanische Beziehungen zu vertiefen.
Der Präsident und die Kanzlerin haben auch die grundlegende Bedeutung der NATO-Allianz für die breitere transatlantische Beziehung und ihre Rolle bei der Gewährleistung des Friedens und der Stabilität unserer Norden Gemeinschaft vereinbart. In diesem Sinne erkannten Trump und Merkel, dass die NATO in der Lage sein muss, vor dem 21 Jahrhundert Bedrohungen zu begegnen, und dass unsere gemeinsame Verteidigung eine angemessene Investition in militärische Fähigkeiten erfordert, um sicherzustellen, dass alle Verbündeten ihren gerechten Anteil an unserer kollektiven Sicherheit tragen.
Beide haben sich auf die Notwendigkeit geeinigt,  eine solide Zusammenarbeit im Kampf gegen den Islam-Terrorismus und den gewalttätigen Islam-Extremismus zu stärken und die Konflikt im Nahen Osten und Nordafrika zu stabilisieren. Der Präsident hat die Einladung des Kanzler zur Teilnahme an dem G-20-Gipfel in Hamburg, Deutschland, im Juli angenommen und sagte, er werde auch bald die Kanzlerin in Washington empfangen.

Telefonat Trump > Hollande

READOUT OF THE PRESIDENT’S CALL WITH FRENCH PRESIDENT FRANCOIS HOLLANDE

President Trump spoke by phone today with President Francois Hollande of France to express his desire to strengthen U.S.-French cooperation on a range of issues, especially on counterterrorism and security. The leaders discussed our military and defense cooperation both bilaterally and through NATO.

President Trump reaffirmed the U.S. commitment to NATO and noted the importance of all NATO Allies sharing the burden on defense spending. The leaders also lauded our combined efforts to eliminate ISIS in Iraq and Syria. President Trump expressed his condolences for the loss of life in terrorist attacks in France over the past two years.

The two leaders agreed to continue close coordination between Washington and Paris on issues of mutual concern.


Präsident Trump sprach heute telefonisch mit Präsident François Hollande von Frankreich, um seinen Wunsch zum Ausdruck zu bringen, die Zusammenarbeit zwischen den USA und Frankreich in einer Reihe von Fragen, insbesondere im Bereich der Terrorismusbekämpfung und der Sicherheit, zu stärken. Trump und Hollande haben unsere militärische und militärische Zusammenarbeit sowohl Bilateral als auch durch die Nato diskutiert. Präsident Trump bekräftigte das US-Engagement für die NATO und stellte fest, wie wichtig es ist, dass alle NATO-Verbündeten die Last der Verteidigung teilen. Trump und Hollande haben auch unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Beseitigung der ISIS im Irak und in Syrien gelobt. Präsident Trump hat in den letzten zwei Jahren sein Mitgefühl für den Verlust des Lebens in den terroristischen in Frankreich zum Ausdruck gebracht. Beide stimmten überein, für eine enge Koordinierung zwischen Washington und Paris zu sorgen.