Merkels „Abschiebe-Lüge“! Tatsache ist: Fast alle „Flüchtlinge“ bleiben dauerhaft in Deutschland!

Es bestätigt sich einmal mehr, was schon lange vermutet wurde: Jeder der kommt, darf bleiben. Deutschland hat mit seinen Asyl- Gesetzen de facto die unbegrenzte Aufnahme für die ganze Welt geschaffen, quasi Einwanderung durch die Hintertür Asyl.  Im Endeffekt werden alle, egal ob Flüchtlinge oder Wirtschaftsmigranten , eine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung bekommen.  Der nachfolgende Bericht zeigt, dass Angela Merkel mit ihren Versprechen über schnellere Rückführung nur auf Zeit spielt.

afd1

Wer einmal vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als Flüchtling anerkannt wurde, bleibt meist dauerhaft in Deutschland. Zwar werden Asyl und Flüchtlingsschutz nach der Genfer Konvention zeitlich befristet auf drei Jahre erteilt. Aber nach Ablauf dieser Frist haben die Betroffenen einen Rechtsanspruch auf unbefristeten Aufenthalt, die sogenannte Niederlassungserlaubnis.

Dieser Ablauf macht also aus Flüchtlingen mit zeitlich befristetem Aufenthalt Einwanderer, die dauerhaft bleiben. Ein Szenario, das der Einschätzung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zuwiderläuft, dass die meisten Flüchtlinge irgendwann in ihre Heimat zurückkehren. 

Welchen Zweck hat Asyl-Recht eigentlich? Temporärer Schutz oder Umsiedlung? Asyl-Recht wird in Deutschland von Merkel seit 2015 ganz klar für Einwanderung missbraucht. Zusammengefasst heißt es, jeder der da ist, wird bleiben, weil die Behörden nicht hinterher kommen, oder fast immer noch Schutz als berechtigt ansehen und Abschiebungen kaum erfolgen. Und trotz allem, hält Angela Merkel ihre Willkommenspolitik für richtig.

Nur jedem tausendsten Flüchtling wird der Schutztitel entzogen. Obwohl die Aufnahme temporär ist, folgt nach drei Jahren der Anspruch auf unbefristeten Aufenthalt. 

Besagter Ablauf kann von staatlicher Seite nur unterbrochen werden, wenn der Schutzstatus binnen der ersten drei Jahre widerrufen oder zurückgenommen wird. Das war aber im Jahr 2016 nur 240 Mal der Fall, wie aus der Asylgeschäftsstatistik hervorgeht. Dem gegenüber stehen 256.136 Migranten, die im vergangenen Jahr den vollen Flüchtlingsschutz erhielten.

Dabei ist es ja eigentlich sogar so, dass KEINEM EINZIGEN der seit Sommer 2015 „Dank Merkels Verfassungsbruch“ und Außerkraftsetzung von

  • Dublin II und III
  • Schengen-Abkommen
  • Genfer Flüchtlingskonvention
  • Asylgesetz
  • Grundgesetz

in unser Land herein gelassenen Invasoren (Wirtschaftsflüchtlingen) in Deutschland Asyl zusteht.

Denn diese kamen entweder aus sicheren Herkunftsländern ( Afrika, Balkan ) oder aber sie waren (Syrer, Iraker, Afghanen) in UN-Flüchtlingslagern oder in der Türkei und somit außerhalb Europas in Sicherheit. Dort endete ihre Flucht, so es überhaupt jemals eine war.

Ihre danach von dort aus gestartete EUROPATOUR, durch 5 bis 6 EU-Länder, mit ausschließlichem Ziel Deutschland, diente einzig und alleine der Asyloptimierung und berechtigt niemals zur Asylanerkennung!

Für unseren Arbeitsmarkt sind 90 bis 95% dieser Invasoren niemals zu gebrauchen. Auch nicht im Niedriglohnbereich. Viele sind Analphabeten, der Rest hat eine Schulbildung, die maximal der 3. Klasse in Deutschland entspricht und von einer Berufsausbildung kann überhaupt nicht geredet werden.

Das Einzige was nachweislich durch diese Invasoren in Deutschland gesteigert wird, ist die Kriminalitätsstatistik in Sachen

  • Vergewaltigung
  • sexuelle Belästigung und Nötigung
  • Straßenraub
  • Diebstahl
  • Mord und Totschlag
  • Drogenhandel und Drogenkonsum

Merkel hat Deutschland und uns Deutschen schweren Schaden damit zugefügt, dass sie diese, allesamt nicht asylberechtigten, Menschen (mehrheitlich junge, testosterongesteuerte, ungebildete Männer!) mit Hintergrund Islam in unser Land gelassen hat.

Diese Menschen werden zu 90-95% auf Dauer von uns Steuerzahlern und den Beitragszahlern zur Sozialversicherung alimentiert werden – es sei denn, man schiebt sie so schnell wie möglich aus Deutschland ab.

Da die Asylindustrie ( Pro Asyl, paritätischer Wohlfahrtsverband, DRK, Sozialarbeiter, Cateringunternehmen und andere private Dienstleister ) mit den sogenannten Flüchtlingen viele Millionen Euro Gewinn macht, laufen genau diese Gewinnler des Asyl-Tsunamis natürlich Sturm gegen Abschiebepläne und die etablierten Parteien tun ihr übriges, um die erforderlichen Massenabschiebungen zu verhindern.

Egal ob  Merkel oder Schulz –

murksel

keiner der Beiden wird für Massenabschiebungen sorgen und keiner der Beiden wird unsere Grenzen für Asylschmarotzer dicht machen.

 

1

Deshalb müssen wir bei den kommenden Wahlen im Bund und in den Ländern dafür sorgen, dass ohne die AfD nicht regiert werden kann, denn nur die AfD wird diesen Asylwahnsinn und die fortschreitende Islamisierung unseres Landes beenden.

 

Advertisements