DiTib (der verlängerte Arm Erdogans) hetzt offen auf seinen Facebookseiten gegen Christen und Juden!

Unglaubliches spielt sich auf den offiziellen Facebook-Seiten verschiedener #DITIB-Gemeinden ab.

bild1

Dort wird im unerträglichen Ausmaß gegen #Juden und #Christen gehetzt. Wie das TV-Magazin „defacto“ des Hessischen Rundfunks am 29. Januar 2017 berichtete, seien die Facebook Beiträge in türkischer, und nicht in deutscher Sprache zu finden.

Unter anderem liest man auf den DiTib-Seiten: „Um die Barbarei der Juden zu beschreiben, werdet ihr nicht die richtigen Worte finden können“ oder „Der kannibalische Jude kotzt den Tod in Palästina“.

Schaut euch das 5-minütige Video an:

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/mediaplayer.jsp?mkey=63373464&rubrik=2390

DiTib erfüllt damit den Straftatbestand der Volksverhetzung, sollte als kriminelle und terroristische Vereinigung eingestuft und in Deutschland verboten werden!

Hier 4 Screenshots aus dem 5-minütigen de facto Bericht:

bild

bild1

bild2

bild3

bild4

Unser erster Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) und dessen Regierung wollte niemals Türken und andere Moslems/Islamisten als Gastarbeiter nach Deutschland holen. Er wurde von den Kriegsgewinnlern, sprich den US-Besatzern, dazu gezwungen und damit nahm das Unheil in Deutschland seinen Lauf.

1

Wobei man sagen muss, die erste Generation der nach hier gekommenen Türken fiel eigentlich nicht besonders auf. Das waren keine radikalisierten Moslems/Islamisten und damals gab es natürlich auch in Deutschland keine Moscheen. Diese Brutstätten des Islam-Terrors wurden erst viel später in Deutschland errichtet und auch das war ein schwerer Fehler seitens unserer Politiker – man hätte den Bau von Moscheen in Deutschland niemals zulassen dürfen. Und die Radikalisierung der Türken und anderer Moslems/Islamisten in Deutschland begann auch erst mit der zweiten und dritten Generation der nach hier gekommenen Türken. Spätestens da hätten unsere Politiker reagieren müssen und alle TÜRKEN und andere ISLAMISTEN in deren Heimatländer zurück schicken müssen.

1d

Dies gilt gleichermaßen natürlich auch für die hier lebenden Kurden – allen voran die hochkriminelle Sippe der „Miris“ (Mhallamiye-Kurden). Diese angeblich staatenlosen und deshalb nicht abschiebbaren Kurden stammen alle aus den südostanatolischen Provinzen Batman und Mardin. Von da gingen sie vor ca. 40 Jahren als Gastarbeiter in den Libanon. Als in Libanon der Krieg ausbrach, hätten sie einfach nur in die Türkei zurück gehen brauchen. Statt dessen vernichteten sie ihre türkischen Pässe und kamen als vermeintlich staatenlose Flüchtlinge nach Deutschland.

Hier errichteten sie ein kriminelles Imperium…sie zählen in Deutschland zur organisierten Kriminalität, leben zwar offiziell von Hartz-IV, verdienen ihren Lebensunterhalt aber mit Drogenhandel, Waffenhandel, Schutzgelderpressung und mit Zuhälterei. Berichten zufolge machen sie damit jährlich Umsätze von 50 Millionen Euro.

Meine Meinung:

islam raus

  • Die Türkei darf niemals in die EU aufgenommen werde
  • Es darf niemals Visafreiheit für Türken geben
  • DiTib muss als terroristische Vereinigung eingestuft und verboten werden
  • Es muss in Deutschland zum Islam-, Koran- und Moscheenverbot kommen
  • Wir sollten alle Türken und andere Moslems/Islamisten abschieben – es gibt auf der Welt 57 islamisierte Länder, in denen sie unter ihresgleichen ihre abartige Religion ausüben können.

islam