Frau (38) in Hannover vor Biergarten von einem Schwarzafrikaner brutal vergewaltigt

Entsetzen im Szene-Viertel Hannover-Linden!

Eine 38-jährige Frau wurde am Freitagabend (3. Februar 2017) gegen 21 Uhr am Ihme-Ufer in Höhe des Faustgeländes von einem Schwarzafrikaner brutal vergewaltigt!

bild10

Der Tatort

Gegen 21 Uhr ereignete sich das brutale Verbrechen – zu einer Zeit, als noch etliche Menschen unterwegs waren: Der Mann, ein Schwarzfrikaner, sprach die Fußgängerin auf dem Gehweg an, wollte ihr Drogen verkaufen.

Als sie ablehnte, so die Polizei, lief der Dealer neben ihr her, zerrte sein Opfer schließlich in den Eingang vom Biergarten „Gretchen“ und fiel über  die 38-Jährige her! Dabei soll er ihr den Mund zugedrückt, ihre Schreie unterdrückt haben.

Nach der Vergewaltigung flüchtete der Schwarzafrikaner vom Tatort – er rannte Richtung Wilhelm-Bluhm-Straßeu und entkam.

Das Opfer ging im ersten Schock zunächst nach Hause, erstattete erst am Tag darauf Anzeige.

So beschreibt die vergewaltigte Frau den Täter:

25 bis 30 Jahre, um die 165 cm , Schwarzafrikaner. Er spricht nur ein paar Brocken Deutsch mit starkem Akzent. Der Mann war dunkel gekleidet, hatte eine Wollmütze auf.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0511-109 55 55 bei der Kripo zu melden.

bokw

Advertisements