Neue Umfrage zeigt: Europäer wollen mehrheitlich Einreisestopp für Muslime!

Die Empörung in Europa war, folgt man den Mainstreammedien, groß, als Donald Trump Bürgern aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern die Einreise in die USA verbot. Mittlerweile ist das Dekret durch Gerichtsentscheidungen aufgehoben, der US-Präsident hat weitere juristische Schritte angekündigt.

Doch was denken die Europäer eigentlich wirklich über die Zuwanderung von Muslimen?

Der britische Think Tank „Chatham House“ legt hierzu nun eine repräsentative Studie vor, deren Ergebnisse es in sich haben.

„Nur 20% der Europäer sind gegen einen Einreisebann für Muslime.“

„Jede weitere Migration aus vorwiegend muslimischen Ländern sollte gestoppt werden“ sagen 55 Prozent der befragten Europäer. 

25 Prozent konnten sich nicht entscheiden.

Die Länder im Einzelnen: Auch in Deutschland Mehrheit für Einreisestopp

Die Denkfabrik befragte für ihre Studie 10.000 Menschen aus zehn europäischen Ländern – vom 12. Dezember bis 11. Januar, also noch vor Trumps Einreisedekret.

In jedem einzelnen Land gab es deutlich mehr Befürworter eines Einreisestopps als Gegner.

In Polen (71 Prozent), Österreich (65 Prozent), Belgien und Ungarn (je 64 Prozent) stößt die Idee eines Einreisebanns für Muslime auf besonders große Zustimmung. Dahinter folgen Frankreich (61 Prozent) und Griechenland (58 Prozent).

Deutschland liegt zwar knapp unter dem europäischen Durchschnitt, aber auch in Deutschland  spricht sich eine absolute Mehrheit (53 Prozent) für einen Einreisestopp aus. 28 Prozent der Deutschen sind unentschieden, nur 19 Prozent der Deutschen sind gegen einen solchen Bann.

Nur in Spanien (41 Prozent) und Großbritannien (47 Prozent) ist weniger als die Hälfte der Bevölkerung dafür, Menschen aus mehrheitlich muslimischen Ländern nicht mehr ins Land zu lassen.

mus

Wie lassen sich solche Umfragen erklären, wenn man sich die Ergebnisse genauer ansieht?

Anmerkung Dan Godan: Diese Ergebnisse lassen sich mit dem gesunden Menschenverstand erklären, der einem besagt: Der Islam, Islamisten, Koran, Scharia, Moscheen, Blutrache, Ehrenmorde und Schächten gehören nicht in unsere kultivierten und zivilisierten Länder. Und Moslems/Islamisten, bei denen neu geborene Knaben mehr Rechte als Frauen haben, passen schlicht und ergreifend nicht nach Europa.

1. Flüchtlingskrise und Terror spielen Rolle

Auffällig ist, dass die Länder mit den höchsten Zustimmungsraten für einen Einreisestopp – Polen ausgenommen – in den vergangenen Jahren entweder im Zentrum der Flüchtlingskrise standen oder islamistische Terroranschläge verkraften mussten.

2. Starke rechte Parteien verstärken die Ablehnung von muslimischer Zuwanderung in der Bevölkerung

In vielen der EU-Ländern sind radikale rechte Kräfte entweder in der Regierung oder zumindest stark etabliert in der Gesellschaft. Im Einzelnen:

Polen (71 Prozent für den Einreisestopp): Rechtskonservative Partei regiert mit absoluter Mehrheit.

Österreich (65 Prozent für den Einreisestopp): Rechtspopulistische FPÖ in Umfragen stärkste Partei mit 32 Prozent.

Ungarn (64 Prozent für den Einreisestopp): Hier regiert der rechtskonservative Viktor Orban, der den ersten Grenzzaun in der Flüchtlingskrise errichtete.

Frankreich (61 Prozent für den Einreisestopp): Marine Le Pen vom rechtsextremen Front National liegt in Umfragen für den ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahl klar vorne.

3. Wo rechte Parteien unbedeutender sind, sind die Menschen noch liberaler

In den Ländern, in denen rechte oder rechtskonservative Parteien nicht so viel Rückhalt haben, steht die Bevölkerung der Zuwanderung von Muslimen noch verhältnismäßig positiv gegenüber. Die vier Länder mit der geringsten Zustimmung für den Einreisestopp im Einzelnen:

Deutschland (53 Prozent für den Einreisestopp): AfD in Umfragen bei aktuell 15 Prozent.

Italien (51 Prozent): Rechte „Lega Nord“ in Umfragen bei 13 Prozent.

Aber trotzdem sind sowohl in Deutschland wie auch in Italien die Mehrheit für einen Einreisestopp für Muslime!

Großbritannien (47 Prozent): Rechte EU-Gegner der „UKIP“ bei 12 Prozent.

Spanien (41 Prozent): Keine rechte oder rechtspopulistische Partei, die landesweit eine wichtige Rolle spielt.

4. Alter, Bildung und eigene Zufriedenheit als Einflussfaktoren

Die „Chatham House“-Studie zeigt, dass ältere Menschen eher zur Ablehnung von Fremden neigen als jüngere. In der Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen sind 44 Prozent aller Befragten für den Einreisestopp, bei den Menschen über 60 Jahren sind es mit 63 Prozent deutlich mehr. Befragte mit Hochschulabschluss (48 Prozent für den Einreisestopp) sind liberaler als diejenigen mit normalem Schulabschluss (59 Prozent), diejenigen aus einer Großstadt (52 Prozent) ein wenig liberaler als Menschen aus ländlichen Gegenden (58 Prozent). Bürger, die selbst unzufrieden mit ihrem Leben sind, sprechen sich sogar zu 65 Prozent für einen Einreisestopp aus.

Das Ergebnis der Umfrage überrascht mich nicht.

Denn die allermeisten muslimischen Zuwanderer der letzten Jahre weisen eine gegenüber der Mehrheitsbevölkerung weit unterdurchschnittliche Bildung auf. Sie beziehen überdurchschnittlich viel Sozialtransfers. Trotzdem werden aber im Durchschnitt mehr Kinder geboren. Wenn ich dann noch die islamistische Gewaltkriminalität einer muslimischen Minderheit berücksichtige, weiß ich wirklich nicht, wie man zu einer positiven Einstellung muslimischen Einwanderern gegenüber kommen kann. Uns droht jedoch eine weiter wachsende Zahl muslimischer Migranten. Die Welle der Familienzusammenführung hat gerade erst begonnen. Ich kenne kein anderes Land, das sich, „Dank seiner Politiker“, derart selbstzerstörerisch verhält wie Deutschland.

Mit welcher Berechtigung also lassen unsere Politiker/innen noch Muslime/Islamisten in unser Land?

Es muss nicht nur zum Einreisestopp für Muslime/Islamisten kommen, sondern es muss in Deutschland und Europa zum Islamverbot, Moscheenverbot, Koranverbot, Schariaverbot, Burkaverbot, Schächtverbot und Verbot von Mehrfachehen und Kinderehen kommen.

Wir Deutsche wollen keine wandelnden Müllsäcke sehen!

Quellen:

https://www.chathamhouse.org/expert/comment/what-do-europeans-think-about-muslim-immigration

http://www.krone.at/welt/europa-klare-mehrheit-fuer-trumps-muslimbann-umfrage-zeigt-story-553526