Bielefeld: Ein der deutschen Sprache nicht mächtiger Marokkaner ohne gültigen Führerschein fährt Schulbus.

Zu Wochenbeginn kontrollierte die Polizei in NRW an zwei Schulen 145 Busse und deren Fahrer. Ein 50-jähriger Marokkaner ohne Deutschkenntnisse darf künftig nicht mehr am Steuer eines Schulbusses sitzen, sagte Polizeisprecher Michael Kötter.

bus

Der Marokkaner, der sich mit der Kopie eines italienischen Passes und einer Anmeldebestätigung der Stadt Bielefeld auswies, hatte keinen gültigen Führerschein dabei. Gegen den Marokkaner und seinen Arbeitgeber erstatteten Polizisten Anzeigen.

Quelle: Westfalen-Blatt.de vom 16.02.2017

Dan Godan aka Karate Tiger:

Unfassbar, was sich in Deutschland abspielt. Marokkaner ohne gültigen Führerschein und zudem ohne Deutschkenntnisse, und so einer fährt Kinder in einem Schulbus. Hat Deutschland jegliche Kontrolle verloren? Hat das Unternehmen denn kein Gewissen? Nicht auszudenken, wenn etwas passiert wäre.

Prüfen die Busbetriebe nicht, ob ihr Fahrer tatsächlich einen Führerschein für Bus hat? Dafür braucht man zusätzlich noch den Personenbeförderungsschein!

Deutschland wie tief bis du gesunken….Dank Merkel und dem Maasmännchen.

Dem Busunternehmen ist sofort die Lizenz zur Schülerbeförderung zu entziehen.

Advertisements