TOP-MELDUNG: Der Türke Malik Karabulut, der uns Deutsche als „Köterrasse“ beleidigt hat, ist Mitglied bei den Grünen!

Der türkische Deutschen- und Deutschlandhasser Malik Karabulut ist Mitglied bei den Grünen!

turkey

Es wird immer dicker, was man über den ehemaliger Elternbeirat, den Türken Malik Karabulut, herausfindet, der die Deutschen u.a auch als  „Köterrasse“ und „Hundeclan“ beschimpfte, was laut Staatsanwaltschaft Hamburg weder eine Beleidigung noch Volksverhetzung darstellt (ich berichtete – siehe Link unten):

Staatsanwaltschaft Hamburg: Türke darf Deutsche als Köterrasse bezeichnen

https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/02/28/staatsanwaltschaft-hamburg-tuerke-darf-deutsche-als-koeterrasse-bezeichnen-keine-volksverhetzung/

Dieser Vorzeige-Türke der Hamburger Grünen wird mit weiteren, unfasslichen Äußerungen über Deutsche und Deutschland zitiert: 

„Von ihren Händen fließt immer noch jüdisches Blut.“

„Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt““, wird Karabulut zitiert.

„Erhofft sich Türkei noch immer etwas Gutes von diesem Hundeclan?“

„Erwarte nichts Türkei, übe Macht aus! Sie haben nur Schweinereien im Sinn.“

„Möge Gott ihren Lebensraum zerstören.“

Türkischer Elternbeirat und Grünen-Politiker Malik Karabulut über Deutsche:

„Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt“.

Hier eine notwendige Widerlegung der Kommentare dieses Türken:

Türken führen die Liste der Völkermörder an

Was Karabulut den Deutschen unterstellt, trifft historisch auf die Türken zu

Die Äußerung des türkischen Elternbeirats – eine geradezu ungeheure Geschichtsklitterung –  kann man nicht unwidersprochen so stehen lassen. Denn  die Türken zählen selbst zu den genozidalsten Völkern der Menschheitsgeschichte. Ihre Kriege gegen Europa sind legendär: In 450 Jahren osmanischer Herrschaft führten Türken 170 Jahre ununterbrochen Krieg gegen Europa – wenn man die Kriege zusammen zählt.

Türken sind verantwortlich für Millionen ermordeter europäischer Christen, für die Entführung von Millionen Frauen und Knaben („Knabenlese“) und die Serails der türkischen und arabischen Zentren, und verantwortlich für zahlreiche Genozide der letzten 1400 Jahre.

Auch eines der schlimmsten Massaker der Neuzeit geht auf das Konto der Türken zurück: Der Genozid an den Armeniern (1915/16), und davor für den Mord an Millionen Christen in dem von ihnen eroberten Byzanz. Weiter stehen sie in der Schuld an der Ermordung von Millionen Hindus in Indien im 10.-12. Jahrhundert (türkische und arabische Heere vollzogen dort den – noch vor Mao – zahlenmäßig gewaltigsten Genozid der Menschheitsgeschichte mit der Ermordung von 80 Millionen Hindus und 35 Millionen Buddhisten) – und an ebenfalls Millionen Persern des zaratustreischen Persiens, was sie unter unvorstellbaren Gräueln niedermetzelten.

Die Äußerungen Karabuluts sind türkische Geschichtsklitterung vom feinsten

In den Worten dieses Türken spielt sich osmanischer Größenwahn, gepaart mit unversöhnlichem Hass von Moslems gegenüber nichtislamischen Ländern. Es spiegelt sich in ihnen ferner eine absolute Verklärung ihrer eigenen Geschichte wieder -und damit die Unfähigkeit, sich selbst zu erkennen. Ein typisches Phänomen des Islam. Und es spiegelt sich wieder die Unfähigkeit und den Unwillen vieler Moslems, sich in eine nichtislamische Gesellschaft zu integrieren – wie es ihnen von Allah befohlen wird (Sure 5:51).


Von Michael Mannheimer, 10 Januar 2012

Hamburger Staatsanwalt: Deutsche sind nicht beleidigungsfähig

Wie ich jüngst berichtete, sieht die Staatsanwaltschaft Hamburg in diesen und ähnlichen Äußerungen Karabuluts („Deutsche eine Köterrasse“) keine Volksverhetzung. Die angegriffene Gruppe müsse „sich durch irgendein festes äußeres oder inneres Unterscheidungsmerkmal als äußerlich erkennbare Einheit“ herausheben, heißt es in der Begründung, die der Zeitung „Junge Freiheit“ vorliegt.

„Deutsche“ ließen sich nicht „als unterscheidbarer Teil der Gesamtheit der Bevölkerung“ abgrenzen. Selbst als Kollektiv seien die Deutschen „nicht beleidigungsfähig“, da es sich bei ihnen nicht „um einen verhältnismäßig kleinen, hinsichtlich der Individualität seiner Mitglieder fassbaren Kreis von Menschen handelt“, so die Argumentation.

Dass die Staatsanwaltschaft Hamburg all  diese Äußerungen Karabuluts ungesühnt hat durchgehen lassen, ist ein unfassbares Justiz-Verbrechen. Dieser Staatsanwalt muss zur Verantwortung gezogen werden. Was derzeit natürlich nicht geschehen wird, da er von den Deutschlandfeinden in Politik und Justiz volle Rückendeckung erfahren wird.

Nun versteht man, wie dieser Bescheid des Staatsanwalts zustande kam:

Malik Karabukut ist nicht irgendein Türke, sondern ist Mitglied bei den Grünen und damit ein türkischer Parteifunktionär, was in den bisherigen diversen Pressberichten über ihn geflissentlich verschwiegen wurde. Das die Politiker/innen der GRÜNEN selber einen ausgeprägten Hass auf Deutsche und Deutschland haben, ist hinlänglich bekannt. Siehe hier deren geballte Masse an Deutschfeindlichen Kommentaren:

Deutsche Politiker und andere Führungspersönlichkeiten offenbaren uns hier und da ihre Absichten in Bezug auf Deutschland. Jeder, der diese Leute wählt oder unterstützt, sollte wissen, was er tut.

 

Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“.

Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)
——————————————————————
„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“.

Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung.)
——————————————————————
„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.
——————————————————————
„Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“

Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005.
——————————————————————
„Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!“

Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
——————————————————————
„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989.
—————————————————————–
„Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“ (Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern)

Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, in der Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007. Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich „…dann wandern Sie aus!“
——————————————————————
Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.

Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen
——————————————————————
„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

Rezension zu Joschka Fischers Buch „Risiko Deutschland“ von Mariam Lau.
——————————————————————
„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen
——————————————————————
„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“

Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.
——————————————————————
Die Abschaffung der Eidesformel „Zum Wohle des deutschen Volkes“ wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen.

Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen, war Antragssteller.
——————————————————————
„Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.

Renate Schmidt, SPD und ehemalige Bundesfamilienministerin, am 14.3.1987 im Bayerischen Rundfunk.
——————————————————————
„Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

M. Walid Nakschbandi, Deutscher afghanischer Herkunft und Geschäftsführer der
Fernsehproduktionsfirma AVE, Quelle: WIDERHALL Nr. 10 (10wh-nak.htm) Direktlink unten in der
Linkliste.
——————————————————————
„Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken. Ich glaube nicht, dass es unmöglich ist, dass der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, dass wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, dass
im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert. Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert!“

Ibrahim El-Zayat, Deutscher ägyptischer Herkunft und Präsident der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland e.V. (IGD), Quelle: Jugendmagazin der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr.1/9,1996,
S.2
——————————————————————

(Das Bild oben zum CDU-Logo entstammt der Zeitschrift „Der freie Mensch“.)
——————————————————————
„Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“

Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin in der FAZ vom 18.September 2010.
——————————————————————
„Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen.“

Franziska Drohsel, SPD und eh. Bundesvorsitzende der Jusos bei Cicero-TV
——————————————————————
Seitenbetreiber: Es war schon immer klar, daß für Deutsche keine der im Bundestag vertretenen Parteien wählbar ist, aber nach dieser Zitatensammlung ist Wahlenthaltung bezüglich dieser Parteien äußerste Pflicht. Was mich mit besonderem Entsetzen und tiefer Verwunderung trifft, ist die Tatsache, daß gerade „deutsche“ angeblich emanzipierte Frauen fanatisch und gezielt für die Zuwanderung aus moslemischer Kultur arbeiten, wobei sie wissen, daß sie den Ast absägen auf dem sie eben in der Noch-Freiheit sitzend sägen und sägen und sägen bis zum eigenen Absturz bei dem es dann ein böses Erwachen als mittelalterliche Untertanin des Mannes gibt. Dann steht Frau unter dem Mann. Und die Scharia lehrt sie Mores. Einfach irre!
=========================================
|| “ Z Ü C H T I G U N G :
|| dapd ABU DHABI. Der oberste Gerichtshof der Vereinigten Arabischen Emirate ||hat entschieden, dass ein Mann seine Ehefrau und Kinder schlagen darf, ||solange dies keine sichtbaren Spuren hinterlässt. Erwachsene Kinder dürfen ||nicht geschlagen werden.“ Aus „Neue Osnabrücker Zeitung“  vom 19. ||Oktober 2010.
=========================================
Frau mag meinen, die Emirate sind weit weg. Ihr kann ich versichern, daß in muslimischen Ratgebern, die in den in Deutschland befindlichen Moscheen verkauft werden, genau diese Züchtigung der Ehefrau gepriesen wird.
Karl-Heinz Heubaum.

Man darf sich daher ziemlich sicher sein, dass es die Hamburger Grünen waren, die den Staatsanwalt zu seinem skandalösen Bescheid veranlassten. Ob mit Drohungen oder Versprechungen, werden wir vermutlich nie erfahren. 

Es gibt immer noch Deutsche, die glauben, die Grünen seien eine Umweltpartei!

Die deutschen Grünen – nur geistig Minderbemittelte glauben immer noch, dass dies eine „Umweltpartei“ ist – sind die Vorhut der Abschaffung Deutschlands. Ihre politischen Kader waren fast allesamt bei radikal-kommunistischen Gruppierungen der APO-Zeit.

Ein Kretschmann etwa oder ein Trittin waren beim KBW. Diese maoistische Studenten-Organisation entsandte während der Schreckensherrschaft Pol Pots eine Grußbotschaft an die kambodschanischen Steinzeit-Kommunisten – und flog dazu eigens mit ihrem Kader nach Phnom Penh. Und zwar zur selben Zeit, als wenige Kilometer von ihnen Millionen Kambodschaner in den berüchtigten Killing Fields der Roten Khmer abgeschlachtet wurden.  

Merke: Wer die Grünen wählt, wählt den Tod seiner Kinder und Kindeskinder und das definitive Ende Deutschlands.