Lächerlich – Staatschutz ermittelt weil eine Kopftuchträgerin an einer Bushaltestelle einen Schubs erhielt

So so, der STAATSSCHUTZ ermittelt, weil eine MUSLIMA an einer Bushaltestelle leicht GESTOßEN wurde und dabei HINGEFALLEN ist!

Der Focus dazu: „Ein Kopftuch tragendes Mädchen ist an einer Bushaltestelle im Kreis Steinfurt von zwei Männern angegriffen und LEICHT verletzt worden.“

http://www.focus.de/panorama/welt/hoerstel-kopftuch-tragendes-maedchen-in-nrw-an-bushaltestelle-angegriffen_id_6815188.html

Während wegen dieser Bagatelle der STAATSSCHUTZ ermittelt, interessiert es die Herren „Schlapphüte“ einen SCHEIß, ob WIR Deutschen von Migranten und Flüchtlingen® beraubt, geschlagen, erstochen, vergewaltigt, getreten oder gedemütigt werden!

Daher folgt hier eine „KLEINE“ Auswahl der Straftaten durch Migranten und Flüchtlinge®, im Zeitraum vom 17.03.2017 – 21.03.2017 (die letzten 5 Tage „incl. heute“).

Und das dürfte NUR die berühmte Spitze des Eisberges sein!

Mir ist nicht bekannt, dass der Staatsschutz auch nur in einem Einzigen der nachfolgenden schweren Straftaten mit Hintergrund >Opfer Deutsche(r) – Täter Flüchtling/Asylforderer/Migrant< ermitteln würde!

Duisburg (21.03.2017)

Zwei Männer halten Mädchen (9) in Duisburg gegen seinen Willen fest.

Köln (19.03.2017)

Angreifer am Klingelpützpark kamen mit Axt und Pistole.

Nürnberg (20.03.2017)

19-Jähriger Ausländer (hält sich Illegal in der BRD auf), trat auf einen auf dem Boden sitzenden 20-Jährigen ein. Er schlug mit der Faust auf ihn ein und trat gegen den Kopf des Mannes.

Bad Homburg (17.03.2017)

Ein Unbekannter („Südländer“) drohte in einem Bad Homburger Bus anderen Fahrgästen mit einem Revolver. Der Mann drohte den anderen in den Kopf zu schießen.

Bremen (18.03.2017)

15-köpfiger Mob prügelt auf zwei Männer ein.

Duisburg (18.03.2017)

Junge (13) bedroht Mann (43) vor Indoor-Spielplatz mit Messer – der holt den Baseballschläger.

Dortmund (19.03.2017)

Drei Männer (vermutlich Albaner) überfallen Dortmunder Familie in ihrer Wohnung.

Berlin (19.03.2017)

Angreifer bricht Joggerin mit Ziegelstein den Kiefer.

Wuppertal (19.03.2017)

Angehörige finden totes Seniorenpaar (ein 91-jähriger Mann und seine 88-jährige Ehefrau) in Haus.

Recklinghausen (17.03.2017)

Schnäuzer-Träger (Migrant)holt seinen Penis vor Mädchen (9 und 10) heraus.

Essen (18.03.2017)

Räuber schlägt mit Beil zu: Mann in Essen-Altendorf verletzt.

Dessau (18.03.2017)

Zwei syrische Asylanten haben am Sonnabend in einem Einkaufszentrum in Dessau zugestochen, nachdem zwei deutsche Männer zuvor ihre Frauen schützen wollten, die von den beiden Syrern belästigt wurden.

Hamm (18.03.2017)

Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung schlugen und traten am späten Samstagabend vier Mitglieder einer Familie auf zwei Polizistinnen ein. Daraufhin wurden mehrere Streifenwagen zur Verstärkung geschickt. Insgesamt wurden zwei Polizisten verletzt

Trier (18.03.2017)

Raubüberfall auf 24-Jährigen in Trier-West. Zur Beschreibung der Täter kann der Geschädigte kaum Angaben machen. Er erinnerte sich lediglich daran, dass die Männer sich in einer AUSLÄNDISCHEN Sprache unterhalten haben.

Nürnberg (18.03.2017)

Mann begrapscht Mädchen im Südstadtbad.

Wolmirstedt (18.03.2017)

Hallenturnier gestürmt: Migranten schlagen auf deutsche Spieler ein.

Nürnberg (17.03.2017)

Im Streit rammter er ein Messer in ihren Rücken. Blutiger Ehestreit in Nürnberg: Polizisten nehmen den Täter Ömer Ö. (47) fest und reanimieren seine Frau.

Bremen (18.03.2017)

Zwei junge Frauen in einer Straßenbahn sexuell belästigt und eine der beiden beraubt.

Bützow (18.03.2017)

Polizei ermittelt wegen sexueller Nötigung. Nach Angaben der Geschädigten sind die Täter etwa 180cm groß. Sie trugen dunkle Bekleidung und kommunizierten miteinander in einer ihr UNBEKANNTEN SPRACHE.

Ravensburg (17.03.2017)

„Junger Mann“ sticht und prügelt brutal auf 63-Jährigen ein.

Herrenhausen (18.03.2017)

Seniorin (85) niedergestochen. Der Kriminelle zückt ein Messer, rammt der Seniorin die Klinge in den Oberschenkel. Er schnappt sich die Tasche, flüchtet Richtung Schaumburgstraße. Die blutende Frau schleppt sich noch zu ihrer Haustür, drückt mehrere Klingeln – und bricht zusammen.

Dresden (17.03.2017)

Aggressive Marokkaner klauen und bedrohen Mitarbeiter eines REWE-Markt.

Dresden (17.03.2017)

Unfassbare Gewalttat an der S-Bahn-Station Zschachwitz. Zwei Asylbewerber stürzen einen Mann (40) ins Gleisbett, halten ihn mit Fußtritten in der Todesfalle, während ein Zug einrollt.

Magdeburg (17.03.2017)

Frau von ALGERIERN überfallen, gewürgt, geschlagen und getreten.

UND SO WEITER UND SO FORT..….DAS SIND FÄLLE, WO DIE SCHLAPPHÜTE VOM STAATSSCHUTZ ERMITTELN MÜSSEN….UND NICHT WENN EINE MUSLIMA WEGEN EINES HARMLOSEN SCHUBSERS AUF IHREN HINTERN FÄLLT!