Sind die Deutschen blind und ignorant? Wie sonst kann man noch die Alt-Parteien wählen? Unser Land braucht einen Rechtsruck!

ES GIBT SEHR WOHL DEN BEGRIFF DES DEUTSCHEN VOLKES

Der Amtseid des Bundeskanzlers.

Der deutsche Amtseid ist in Art. 56 des deutschen Grundgesetzes festgelegt.

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen,
seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden,
das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen,
meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit
gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

DIESEN EID HABEN MERKEL UND DIE POLITIKER DER ALTPARTEIEN MEHRFACH GEBROCHEN – INDEM SIE SEIT 2015 UNSER LAND MIT TERRORISTEN, MÖRDERN, VERGEWALTIGERN UND GEISTESKRANKEN ÜBERFLUTETEN

Der Soldateneid.

„Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“ 

– § 9 Soldatengesetz, Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit.

DIESEM EID KÖNNEN DIE SOLDATEN NICHT FOLGEN – WEIL SIE VON DEN ALTPARTEIEN DARAN GEHINDERT WERDEN

  • Unter ALTPARTEIEN verstehe ich CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE und LINKE

Martin-Schulz-Angela-Merkel

Angesichts der weiterhin hohen Umfragewerte für Angela Merkel und die Union fragt man sich, wie denn so viele Menschen überhaupt derart blind und ignorant sein können.

Von Michael Steiner

Die Deutschen scheinen mit absoluter Realitätsverweigerung auf die Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Union zu reagieren. Anders kann man sich es nicht erklären, dass CDU und CSU in den Umfragen wieder bei knapp 40 Prozent liegen und Merkel selbst erneut hohe Beliebtheitswerte zu haben scheint, während der Schulz-Zug der SPD (verständlicherweise) entgleist. Doch eine Alternative zur politischen Versagertruppe aus CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen, die Deutschland seit Jahrzehnten in unterschiedlichen Koalitionen regieren, kommt den meisten Leuten nicht in den Sinn.

Denn es vergeht kein Tag in Deutschland, an dem es nicht zu sexuellen Übergriffen, Schlägereien, Messerstechereien, Diebstählen, Raubüberfällen und dergleichen durch jene Menschen kommt, die im Zuge der Merkel’schen Grenzöffnung über die Balkanroute nach Deutschland strömten, weil sie sich in der Bundesrepublik ein besseres Leben erhofften – oder einfach nur die Chance auf möglichst viel Geld. Immer mehr No-Go-Areas in Deutschlands Großstädten inklusive.

Und was sind schon die völlig überfüllten Klassenzimmer an den Schulen, in denen teilweise bis zu 95 Prozent der Schüler ohnehin kaum ein Wort Deutsch verstehen, die dringend sanierungsbedürftigen Schulen selbst und der gravierende Lehrermangel, der zu immer mehr Ausfällen bei den Unterrichtsstunden führen? Doch all das interessiert den durchschnittlichen Deutschen offenbar nicht. So lange die Tagesschau heikle Vorfälle verschweigt, unter Druck der Politik völlig falsch darstellt und verharmlost und sich auch die großen Medien nur am Rande damit beschäftigen, ist doch „alles gut“ in Deutschland, oder?

Immerhin erwirtschaftet die deutsche Wirtschaft ja Rekord-Exportüberschüsse (wenngleich auch auf dem Rücken der Arbeitnehmer), die Arbeitslosigkeit ist (auch Dank des gewaltigen Niedriglohnsektors) niedrig und den Rentnern geht es ja (zumindest größtenteils) ja auch noch relativ gut. Und was interessiert gerade die Generation 60+ (die immerhin mehr als ein Drittel der Wahlberechtigten stellen und zudem auch eine höhere Wahlbeteiligung aufweisen) schon die Zukunft?

Man hat doch sein Leben lang gearbeitet, um den Ruhestand zu genießen, oder? Dass dies Dank der Wahl jener Parteien, die die größten Wahlgeschenke zulasten der Steuerzahler versprachen, auf Kosten der jüngeren Generationen geschah, ist diesen Menschen doch egal. Man hat immer brav CDU/CSU, SPD und FDP gewählt, auch wenn dies die Staatsverschuldung nach oben trieb und kein Geld für die Sanierung der öffentlichen Infrastruktur vorhanden war. Und die aktive Zuwanderungspolitik hinsichtlich der Wirtschafts- und Armutsmigranten ist auch dieser Generation zu verdanken, die den nachfolgenden Generationen damit „ein Ei gelegt“ hat.

Anmerkung Dan Godan: „Man hätte NIEMALS TÜRKEN und andere Islamisten/Moslems als GASTARBEITER nach Deutschland holen dürfen. Unser damaliger Bundeskanzler Konrad Adenauer wollte das auch nicht – er wurde von den US-Besatzern dazu gezwungen.“

Und es sind genau diese Menschen 60+, die auch heute noch vorwiegend CDU/CSU und SPD wählen. Bei den 60-69-Jährigen waren es bei der Bundestagswahl 2013 zusammen ganze 74 Prozent, bei den Wählern 70+ sogar ganze 82 Prozent für diese beiden Parteien. Zum Vergleich: bei den 18-24-Jährigen kamen Schwarz und Rot auf gerade einmal 54 Prozent der Stimmen.

(Anmerkung Dan Godan: „Allerdings wählen die 18-24-jährigen „Dank“ Hirnwäsche an den Schulen und Unis durch „linke Lehrer“ auch nicht zum Wohle von uns Deutschen ohne Migrationshintergrund, denn dann würden sie AfD wählen!“ )

Und genau diese ältere Wählerschicht wird es wieder sein, die Merkel und der Union trotz des vielschichtigen politischen Versagens wieder „die Hand vor den Arsch halten“ und den bisherigen desaströsen Kurs bestätigen. 

Quelle: Contra – Magazin

Advertisements