Verdacht des versuchten Totschlags – Öffentlichkeitsfahndung nach Hashem NASSAN – einem Asylforderer aus Syrien

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 02.06.2017

syr

ASCHAFFENBURG. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nach dem 42-jährigen syrischen Asylforderer Hashem NASSAN. Der syrische Staatsangehörige steht im dringenden Tatverdacht in der Nacht zum Freitag einen 23-jährigen Landsmann schwer verletzt zu haben. Hinweise nimmt die Ermittlungskommission „Floßhafen“ der Aschaffenburger Kripo entgegen.

In der Nacht zum Freitag gegen 01.40 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken der Notruf aus der Straße Am Floßhafen. Anwohner waren auf einen schwer verletzten Mann aufmerksam geworden. Unverzüglich waren in der Folge Streifen der Aschaffenburger Polizei und der Rettungsdienst vor Ort. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Schwerverletzten um einen 23-jährigen syrischen Staatsangehörigen. Dieser wurde nach seiner Erstversorgung in eine Klinik eingeliefert.

Im Zuge der ersten Ermittlungen ergaben sich noch am Einsatzort Hinweise darauf, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um den 42-jährigen Hashem NASSAN handelt. Dieser war vom Tatort geflüchtet. Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen und u.a. einem Polizeihubschrauber war ergebnislos verlaufen.

Neben umfangreichen Fahndungsmaßnahmen liefen noch in der Nacht intensive Ermittlungen der Kripo Aschaffenburg an. Diesen zufolge hatten sich die beiden Männer in der Nacht getroffen. Gegen 01.40 Uhr soll Hashem NASSAN dem 23-Jährigen im Bereich des Floßhafens mit einer Stichwaffe im Halsbereich schwer verletzt haben. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg geführten Ermittlungen.

Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) im Einsatz war, und die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Bei der Kriminalpolizei wurde eigens eine Ermittlungskommission „Floßhafen“ eingerichtet. Auf Antrag der Aschaffenburger Staatsanwaltschaft hat der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Aschaffenburger Haftbefehl gegen den 42-Jährigen erlassen und die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet.

Von dem Flüchtigen liegt folgende Beschreibung vor:

  • Circa 180 Zentimeter groß, kräftige Figur, dunkelbraune Haare, Geheimratsecken. Zur Bekleidung liegen keine Erkenntnisse vor.
Advertisements