Dänemark: 17-Jährige bestraft, weil sie sich mit Pfefferspray gegen einen marrokkanischen Vergewaltiger wehrte

DanskeDie17-Jährige sagte gegenüber der Polizei, sie sei in der Küstenstadt Sønderborg von einem Englisch sprechenden Mann zu Boden geworfen worden und dann hätte er versucht ihr die Kleidung vom Körper zu reissen. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray sei es ihr letztendlich gelungen sich gegen den Mann zu wehren.

Weil es in Dänemark jedoch illegal ist Pfe fferspray zu benutzen, wurde sie angezeigt. Sie muss jetzt 500 Kronen ( ca.67 Euro ) Strafe zahlen.

Der lokale Polizeisprecher Knud Kirsten sagte gegenüber TV Syd: „Es ist in Dänemark illegal Pfefferspray zu besitzen und zu benutzen, dafür wird sie jetzt eine Busse zahlen müssen.“

Der Mann, der das Mädchen angegriffen hatte, war geflohen und konnte noch nicht angeklagt worden. Laut der Information geht es um einen Marokkaner.

Der Untergang der EU geht weiter. Die sogenannten euroatlantischen Werte  sind die Werte des NWO-Establishments. Diese Werte führen in heutiger Zeit zum Aussterben derjeniger Völker, die diesen Werten folgen und die in früheren Zeiten diese Großeuropa aufgebaut haben, von der unsere hausgebackene Liberale so gerne sprechen. Darin besteht Ihre so genannte „Gerechtigkeit“? Sie machen sich übrigens nichts aus den historischen Schicksälen irgendwelcher Deutscher, Franzosen oder Britten. So wie Russen, Baschkiren, Tataren, Lesginer usw.

Sollte das Mädchen sich von dem Marokkaner vergewaltigen lassen?!.. Wahnsinn!

Quelle: noch.info vom 02.12.2016