Hamburg: Schwerer Landfriedensbruch durch den Schwarzen Block der Antifa bei Demo gegen G20-Gipfel

Die vollständige Zerschlagung der linkskriminellen Szene, allen voran der Antifa, ist überfällig.

heiko-maas-antifa-spd-pegida-demonstration-satire

Ich sage schon seit Jahren das es sich in der linksextremistischen Szene nicht um Aktivisten sondern um Linkskriminelle handelt. Dieses schwerkriminelle Pack begeht immer wieder ungestraft schweren Landfriedensbruch. Heiko Maas (SPD) der unfähigste Justizminister, den unser Land jemals hatte (NS-Zeit inbegriffen!), schweigt wie immer dazu und wurde auch schon vor einiger Zeit bei einer Demo gegen Rechts sogar in einer Reihe mit den Linkskriminellen der Antifa gesichtet, welche von der SPD, den GRÜNEN, den LINKEN und vom DGB ganz offen nicht nur unterstützt, sondern auch finanziert wird und als Schlägertruppe gegen friedliche Demonstranten der PEGIDA-Bewegung und gegen Politiker/innen und Anhänger der AfD benutzt wird.

Maas

Wieso gab es gestern nur ca. 20 Verhaftungen in Hamburg? Der komplette Schwarze Block, der gestern aus ca. 1.000 Linkskriminellen bestand, hätte verhaftet, in U-Haft genommen, wegen schweren Landfriedensbruch vor Gericht gestellt und zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt werden müssen. Dieses arbeitsscheue Gesindel hat gestern in Hamburg nicht nur Polizisten tätlich angegriffen, sondern auch ein Autohaus angezündet (8 Porsche gingen dabei in Flammen auf) , Barrikaden errichtet und angezündet und mehrere Geschäfte komplett demoliert = Straftatbestand des schweren Landfriedensbruches (§ 125a StGB) und darauf stehen bis zu 10 Jahren Gefängnis und dieses Strafmaß sollte bei diesen Verbrechern auch ausgeschöpft werden.

maas1

Die Polizeiführung und die Polizistinnen und Polizisten haben alles richtig gemacht und absolut korrekt gehandelt.

Denn gleich zu Beginn der angemeldeten und genehmigten Demonstration hatten sich ca. 1.000 der insgesamt rund 12.000 Teilnehmer vermummt und mit Holzlatten und Eisenstangen bewaffnet an die Spitze der Demonstration gesetzt und damit gegen das Vermummungs-und Bewaffnungsverbot bei Demonstrationen mit Vorsatz verstoßen. Daraufhin stoppte die Polizei den Aufzug und forderte den an der Spitze platzierten „Schwarzen Block“ der Antifa auf, die Masken abzuziehen. Die linkskriminellen Berufsdemonstranten der Antifa kamnen dieser Aufforderung trotzt mehrmaliger Aufforderung nicht nach.

http://www.hamburg1.de/nachrichten/32452/Sachbeschaedigung_auf_St_Pauli_u_Altona.html

Laut Polizei errichteten G20-Gegner in St. Pauli und Altona zum Teil brennende Barrikaden. Baustellen, Ampeln, Autos, Banken und das Amtsgericht Altona seien beschädigt worden. Bei dem zur Stunde noch andauernden Einsatz seien bisher über 70 Polizeibeamte verletzt worden.

http://www.bild.de/regional/hamburg/g20-gipfel/live-ticker-donnerstag-52451076.bild.html

Nach Darstellung der Polizei ging die Gewalt von Demonstranten aus dem sogenannten Schwarzen Block aus. Die Polizei sagte, man habe versucht, die Linksautonomen von den friedlichen Demonstranten zu trennen – dann hätte die Kundgebung fortgesetzt werden können. Dies sei aber nicht gelungen. Polizeisprecher Timo Zill hatte zu Beginn erklärt, man werde Vermummungen nicht dulden. Solange diese nicht abgelegt würden, dürfe der Zug nicht weiterziehen. Laut Polizei wurden Beamte mit Latten und Flaschen angegriffen und mit Flaschen beworfen. Auch unter den Linkskriminellen gab es Verletzte.

sb8

Auch Polizei-Pressesprecher Zill wurde angegriffen. Er flüchtete sich laut Polizei in einen Rettungswagen. Die Täter versuchten nach ihren Angaben, die Tür des Rettungswagens aufzureißen und schlugen auf diesen ein. Der Wagen fuhr schließlich mit Blaulicht davon. Der Polizeisprecher blieb unverletzt.

Nach dem Ende der großen „Welcome to hell“-Demonstration haben Unbekannte im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel mindestens zehn Geschäfte beschädigt. 

 

 

 

 

Sie zerstörten Schaufenster sowie Türen und warfen Farbbeutel in die Modeboutiquen, Bäckereien oder Optikergeschäfte. „Die randalieren nur, um alles kaputtzumachen“, sagte die Filialleiterin einer Modeboutique, die weit mehr als vier Stunden auf einen Glaser warten musste. Jamie Watson von einer benachbarten, ebenfalls beschädigten Boutique, sagte: „Ich bin wütend, enttäuscht und habe absolut kein Verständnis. Das hat doch keinen Sinn.“

Brand10

Auffällig ist auch, dass es seitens der Organisatoren der Demo „Welcome to Hell“, allen voran Andreas Blechschmidt, keine Aufrufe zur Gewaltlosigkeit gibt. Im Gegenteil, diese hatten es im Vorfeld gegenüber dem Senat und der Polizeiführung abgelehnt, dass keine „Vermummten“ bei der Demo mitmarschieren dürfen.

 

 

 

 

STANDARD: Herr Blechschmidt, Ihre Seite hat den größten schwarzen Block aller Zeiten angekündigt. Trägt das zur Deeskalation bei?

Andreas Blechschmidt: Sich schwarz zu kleiden hat auch den Grund, sich gegenüber der Polizei weniger identifizierbar zu machen. Das ist seit 30 Jahren Teil einer selbstbewussten Protestkultur, davon muss ich mich nicht distanzieren.

Geht es um mögliche Zusammenstöße mit der Polizei, wird seitens der Organisatoren um Andreas Blechschmidt lediglich daran erinnert, dass es einen „Ermittlungsausschuss“ gibt, der festgesetzen Demonstranten (Linkskriminellen!!!) beratend zur Seite steht.

Andreas Blechschmidt

Andreas Blechschmidt (51) nennt sich Aktivist und „haust“ seit 1989 im linksautonomen Hamburger Kulturzentrum Rote Flora. Er hat die Demo „Welcome to Hell“ angemeldet. Für mich ist er kein Aktivist, sondern schlicht und ergreifend ein Linkskrimineller, der sich mit Vorsatz über Recht und Gesetz hinweg setzt. Siehe hier:

STANDARD:  Herr Blechschmidt wie unterscheidet sich Ihr Protest von anderen?

Andreas Blechschmidt: Das autonome Spektrum erkennt das staatliche Gewaltmonopol nicht an. Wir haben auch den bewussten Regelbruch als politisches Mittel. Da sind wir aber in der Kontinuität zu den studentischen Protesten von 1968 und militanten Protesten der Anti-AKW-Bewegung.

STANDARD: Herr Blechschmidt ist Gewalt für Sie in Ordnung bei der Demo?

Andreas Blechschmidt: Bei der Konfrontation mit der Polizei setzt man sich zur Wehr. Da hat man es ja auch mit gut ausgerüsteten Kräften zu tun, die ihrerseits nicht nur mit einem Rosenstrauß ausgestattet sind.

STANDARD: Wie schaut es mit Sachbeschädigung aus?

Andreas Blechschmidt: Wenn es ein Schaufenster der Deutschen Bank ist, hat das inhaltlichen Bezug. Ein leeres brennendes Polizeiauto ist eine militante Aktion, die sich gegen die repressive polizeiliche Taktik richtet. Das ist Teil unserer Politik.

Dan Godan:

Meine Meinung zu diesem Linkskriminellen ist – er gehört weggesperrt, so wie alle linkskriminellen Gewalttäter.

Aus den Reihen der linkskriminellen Antifa wurden in den letzten Jahren  Schäden und Kosten in Höhe von hunderten Millionen Euro verursacht. (Sachschäden, Lohnfortzahlungskosten für verletzte Polizeibeamten, Kosten der eingesetzten Polizeihundertschaften). 

Statt die Antifa endlich als linkskriminelle, verfassungsfeindliche Vereinigung einzustufen und zu verbieten, geht Justizminister Heiko Maas (SPD) lieber gegen vermeintlichen „rechten Hate-Speech“ im Internet vor.

UPDATE FREITAG, 7. Juli, 11:52 Uhr

Warum lässt die Polizei heute gegen Mittag den linkskriminellen Schwarzen Block der Antifa vermummt und teils bewaffnet durch Hamburg marodieren? Statt diesen Abschaum mit Wasserwerfern und Tränengas von der Straße zu spritzen!

Diese Verbrecher müssten ALLE festgenommen und wegen schweren Landfriedensbruch vor Gericht angeklagt und zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt werden.

black

 

Dan Godan aka Karate Tiger klärt über die Antifa und deren Hintermänner auf:

https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/12/28/wer-steckt-hinter-der-linkskriminellen-vereinigung-antifa-berlin/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2015/12/14/die-wurzeln-der-linkskriminellen-antifa-findet-man-in-der-68er-generation/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2015/11/26/joschka-fischer-der-vater-der-linkskriminellen-antifa/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/03/03/spd-und-dgb-und-andere-hintermaenner-der-linkskriminellen-antifa-sind-fuer-derartige-zustaende-in-deutschland-verantwortlich/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/02/14/antifa-die-sa-der-spd-gruenen-linken-und-des-dgb/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/02/08/usa-antifa-soll-als-terror-organisation-eingestuft-werden/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/07/24/dgb-gewerkschaften-gruene-und-linke-verharmlosen-den-islam-und-unterstuetzen-die-kriminelle-antifa/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/05/22/heilbronns-dgb-vorsitzende-silke-ortwein-paktiert-mit-der-linkskriminellen-antifa/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/05/22/linkskriminelle-antifa-unterstuetzt-vom-dgb-und-linken-parteien/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/05/22/antifa-terror-ist-staatsterror/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/05/20/wie-antifa-im-auftrag-linker-parteien-und-gewerkschaften-den-afd-parteitag-verhindern-wollte/

https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/03/19/rotfront-aus-antifa-gruenen-linkspartei-spd-und-gewekrschaften-starten-buendnis-gegen-die-afd/